Reiner Schlamp: Ausstellungen „Außen“ und „Innen“ noch einige Tage zu sehen

Ein Blick in Reiner Schlamps Ausstellung „Außen“, die noch bis 16. Oktober beim Kunstverein zu sehen ist.
Die beiden Ausstellungen „Außen“ und „Innen“, die zu Ehren Reiner Schlamps derzeit im „Kino“ der Kulturhalle am Ambergerweg und in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung laufen, sind noch bis 16. Bzw. 23. Oktober zu sehen.

Reiner Schlamp ist einer der bekanntesten und aktivsten Kunstschaffenden Pfaffenhofens. Nicht nur als ehemaligen Kunstlehrer am Schyren-Gymnasium mit großer Leidenschaft für das Puppenspiel kennen ihn die Pfaffenhofener. Auchals Gründungsmitglied des Kunstkreises Pfaffenhofen und als einer der treibenden Protagonisten bei der Gründung der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung war er immer schon eine engagierte Persönlichkeit und eine prägende Figur in der örtlichen Kunstszene.

Der Maler, Radierer, Bildhauer und Puppentheatermacher ist nun 80 Jahre alt geworden. Die Stadt Pfaffenhofen ehrt sein umfangreiches künstlerisches Schaffen und sein langjähriges Engagement mit einer Doppel-Jubiläumsausstellung. Während in der Kulturhalle in Kooperation mit dem Neuen Pfaffenhofener Kunstverein noch bis Sonntag, 16. Oktober, die Ausstellung „Außen“ gezeigt wird, ist in der Städtischen Galerie „Innen“ bis zum 23. Oktober zu sehen.

Die Öffnungszeiten im „Kino“ der Kulturhalle am Ambergerweg sind Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, Sonntag einen Euro.

Die Städtische Galerie im Haus der Begegnung ist Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist hier immer frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.