Helmut Kreis feierte 80. Geburtstag

Helmut Kreis (Mitte) feierte am Samstag auf dem Pfaffenhofener Volksfest seinen 80. Geburtstag. Unter den Gratulanten waren (von links): 2. Bürgermeister Albert Gürtner, Josef Diebold, der Vorsitzende des Schwäbischen Schaustellerverbandes, und sein „Vize“ Bruno Noli sowie der Pfaffenhofener Schaustellersprecher und Festwirt Siegfried Schön.
Er ist eine Institution auf dem Pfaffenhofener Volksfest, ebenso wie in Wolnzach, Geisenfeld und auf dem Barthelmarkt: Helmut Kreis feierte am Samstag mit einer bayerischen Brotzeit im Traditionszelt „Beim Schön“ seinen 80. Geburtstag. Zweiter Bürgermeister Albert Gürtner und Vertreter der Stadtverwaltung, zahlreiche Schaustellerkollegen und Familienmitglieder kamen zum Gratulieren. Dabei musste der Jubilar auf einige nahe Angehörige verzichten, denn die ganze Verwandtschaft ist im Schaustellergewerbe tätig und auf den verschiedensten Volksfesten in ganz Bayern im Einsatz.

Helmut Kreis stammt aus einer Schaustellerfamilie und wurde am 3. September 1936 in einem Wohnwagen auf dem Abensberger Gillamoos geboren. Auch die meiste Zeit seines Lebens hat er im Wohnwagen verbracht, denn nur im Winter hat er einen „festen Wohnsitz“ – früher mit den Eltern in Geisenfeld, seit über 50 Jahren nun in Augsburg.

Mit seinem Schießwagen gehört Helmut quasi zum lebenden Inventar des Pfaffenhofener Volksfestes und 2015 konnte er hier sein 50-jähriges Jubiläum feiern. Mit seiner Frau Luise, die vor zwei Jahren verstorben ist, und seinen beiden Söhnen war er aber nicht nur mit dem Schießwagen auf der Pfaffenhofener „Wies’n“, sondern er hatte lange Zeit auch eine Schiffschaukel und dann den „Babyflug“ sowie das beliebte „Hully-Gully“, das sich abwechselnd vorwärts und rückwärts drehte.

Heute hat sein älterer Sohn Thomas sein eigenes Fahrgeschäft, mit dem er derzeit auf dem Augsburger Plärrer steht. Und es sieht so aus, als würde Helmut Kreis‘ Enkel Thomas nach seiner Ausbildung die auch ins Schaustellergewerbe einsteigen – dann in fünfter Generation!
Der jüngere Sohn Armin ist mit Helmut Kreis unterwegs und derzeit in Pfaffenhofen. Er leistet die Hauptarbeit im Kreis’schen Schießwagen, doch auch der Seniorchef ist gern noch mit im Geschäft: „Nicht mehr Vollzeit und natürlich mit Pausen, aber ich mag den Kontakt mit den Leuten“, erzählt Helmut Kreis.

Auf 13 bis 14 verschiedenen Volksfesten stehen Helmut und Armin Kreis jedes Jahr mit ihrem Schießwagen und natürlich haben sie überall alte Bekannte. „Pfaffenhofen zählt zu meinen liebsten Plätzen“, sagt Helmut Kreis und fügt hinzu: „Das Pfaffenhofener Volksfest hat sich super gemacht! Die Geschäfte und der Aufbau sind schön und auch die Organisation ist gut!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.