Großformatige Kinderkunst im Rathaus ausgestellt

Bei der Ausstellungseröffnung im Rathaus: einige der kleinen Künstler mit Serio Digitalino (Mitte) und dem städtischen Kulturmanager Sebastian Daschner (hinten links).
„Man sieht, dass Euch das Malen Spaß gemacht hat!“ Der städtische Kulturmanager Sebastian Daschner freute sich mit den beteiligten Kindern über eine tolle Ausstellung im Pfaffenhofener Rathaus. Unter dem Thema „Mein Zuhause – Pfaffenhofen an der Ilm“ hatten Mädchen und Buben der Joseph-Maria-Lutz-Schule und der Grundschule Niederscheyern an einem Kunstprojekt teilgenommen, das der Münchener Künstler Serio Digitalino in Zusammenarbeit mit der Stadt Pfaffenhofen durchgeführt hatte. Dabei sind 18 großformatige Bilder entstanden, die jetzt im Pfaffenhofener Rathaus ausgestellt sind.

Eröffnet wurde die Ausstellung am Freitagabend im Rahmen der Langen Nacht der Kunst und Musik. Die Schülerinnen und Schüler zeigten ihren Eltern und Geschwistern, an welchen Pfaffenhofen-Bildern sie beteiligt waren. Die Leinwände sind teilweise bis zu drei Meter lang und unter Anleitung von Serio Digitalino wurden sie von den kleinen Künstlern gemeinsam gestaltet, ganz nach dem Motto „Kunst schafft Gemeinschaft“. Die Malgruppen bestanden denn auch jeweils aus deutschen Kindern und aus Kindern anderer Nationen. Als Motive wählten die kleinen Malerinnen und Maler zumeist typische Pfaffenhofen-Gebäude, wie das Rathaus oder die Spitalkirche, aber auch den Garten der Lutz-Schule stellten sie dar.

Die Ausstellung kann noch bis zum 22 Juli im Foyer und in der ersten Rathaus-Etage zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros besichtigt werden: Montag 8 bis 16 Uhr, Dienstag, Mittwoch, Freitag 8 bis 12 Uhr, Donnerstag 7 bis 18 Uhr und am ersten und dritten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.