Fotogehgrafie – Die große Pfaffenhofener Fotorallye steht an

Wenn am Samstag, 25. Juni, in der Jugendkultur- Talentstation Utopia am Bistumerweg um 12 Uhr der Startschuss für die diesjährige Fotogehgrafie fällt, erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die ersten drei Themen, die sodann in kreative Fotos umgesetzt werden sollen.

Nach etwa zwei Stunden müssen die „Fotogehgrafen“ bei der ersten Station angekommen sein, nämlich bei der Kindertagesstätte Burzlbaam. Dort bekommen sie die nächsten drei Themen ausgehändigt. So geht es den ganzen Tag weiter: In vorgegebenen Zeitfenstern erhält man an den verschiedenen Stationen, die über die ganze Stadt verteilt sind, weitere Themen. Insgesamt entstehen so an diesem Tag zwölf Fotos. „Man schaut sich sein Pfaffenhofen ganz anders an“, erklärt Christoph Höchtl von der Stadtjugendpflege. „Das Faszinierende ist, was die Teilnehmergruppen alles fabrizieren. Da kommen wirklich beeindruckende Fotos raus und noch beeindruckender sind oft die Ideen, auf die die Leute kommen.“

Am Ende des Tages, bis spätestens 21 Uhr, müssen die Fotografinnen und Fotografen wieder zurück zum Utopia gekommen sein, wo schließlich deren Speicherkarte kopiert wird, als Beweis, dass alle Fotos an diesem Tag entstanden sind. Die endgültige Abgabe der fertig aussortierten und gegebenenfalls noch nachbearbeiteten Bilder muss bis zum 28. Juni erfolgen.

Mitmachen kann wirklich jeder, ganz gleich ob schon fast Profifotograf oder eher Anfänger, denn es geht nicht nur um Spitzenfotos, sondern auch um gute Ideen und Kreativität. Auch die Ausrüstung ist nicht das Ausschlaggebende. Mittlerweile liefern ja selbst Smartphones erstaunlich gute Ergebnisse. Alle die an der Fotogehgrafie teilnehmen, können bis zu drei Personen mit in ihre Teilnehmergruppe nehmen, damit sie nicht ganz allein auf all die geforderten Ideen kommen müssen.

In den zwei Kategorien Unter 18 und Über 18 gibt es jeweils interessante Preise zu gewinnen. Unter anderem geht es um eine professionelle Spiegelreflexkamera, einen Städtetrip und diverses sonstiges Fotoequipment. Was die Veranstalter von der Stadtjugendpflege Pfaffenhofen besonders freut, ist, dass alle Fotos von allen, die an diesem Fotowettbewerb teilnehmen, ab dem 15. Juli in der Städtischen Galerie ausgestellt werden. So wird man zum Pfaffenhofener Künstler.

Für Erwachsene wird eine Stargebühr von 9 Euro erhoben, für Jugendliche unter 18 sowie mit Schüler- oder Studierendenausweis nur 4,50 Euro. Dafür wird man den ganzen Tag über verpflegt. Auch dieses Jahr sind die Organisatoren gespannt, was bei den zwölf Themen, die unter dem Motto „Pfaffenhofen ist bunt“ stehen, herauskommt. Alle Regeln, der Zeitplan und weitere Details sind auf www.fotogehgrafie.de zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.