Die vielleicht beste bisherige Ausstellung der „Hallertauer Künstler“

„Die diesjährige Ausstellung der Hallertauer Künstler ist die beste, die wir in Pfaffenhofen hatten.“ Stadtrat Peter Feßl fand in seiner Laudatio bei der Vernissage am Samstagnachmittag deutliche Worte. Und wenn er dieses Urteil auch als subjektiven Eindruck relativierte, hatte er doch gute Argumente – und viele Besucher der Ausstellung werden ihm Recht geben.

21 Werke von 21 regionalen Künstlern sind bis zum 10. Juli in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung ausgestellt. Neben Malerei, Grafik und Fotografie sind auch Skulpturen und Objekte zu sehen. In früheren Ausstellungen wurden oft sehr viel mehr Arbeiten gezeigt, doch litt darunter bisweilen auch die Qualität des Ausstellungsformats.

Inzwischen gehört die Ausstellung der Hallertauer Künstler zum Programm des Pfaffenhofener Kultursommers und damit liegt sie außerhalb der Sommerferien, sodass lediglich ein Raum zur Verfügung steht. Die Jury musste also strenger auswählen – und „in der Beschränkung liegt auch eine Chance“, wie Peter Feßl erklärte.

Der Titel der diesjährigen Ausstellung lautet „Struktur“ – ein weiter Begriff, der von den Künstlern auf unterschiedlichste Weise ausgelegt wurde. Ebenso vielfältig sind die Materialien und die Techniken – und auch die Herangehensweise der Künstler, wie Peter Feßl an einigen Werken beispielhaft erläuterte.

Die Ausstellung ist noch bis einschließlich Sonntag, 10. Juli, täglich bei freiem Eintritt geöffnet. Bei der Langen Nacht der Kunst und Musik am Freitag, 1. Juli, bleibt sie abends bis 23 Uhr offen. Ansonsten gelten die üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.