Chorisma singt Rheinberger und Palmeri

Kultursommer-Konzert mit dem Orchester Dieter Sauer in der Spitalkirche

Genau eine Woche vor Ende des Pfaffenhofener Kultursommers 2016 lädt Chorisma am Sonntag, 17. Juli, um 19 Uhr unter der Leitung von Albin Scherer zu einem geistlichen Konzert mit Orchester in die Pfaffenhofener Spitalkirche ein.

Zunächst präsentiert der Frauenchor die A-Dur-Messe von Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901) in der Erstfassung für Orchester und Flöte. Rheinberger, geboren in Liechtenstein, kam bereits mit zwölf Jahren für seine musikalische Ausbildung nach München. Er gehörte zu den erfolgreichsten Komponisten seiner Zeit, war u. a. Hofkapellmeister bei König Ludwig II. und nahm eine zentrale Position innerhalb der katholischen Kirchenmusik in Deutschland ein.

Für den zweiten Teil des Konzertes erhalten die Chorisma-Damen männliche Unterstützung. Zu hören ist das Magnificat des 1965 geborenen argentinischen Komponisten Martín Palmeri für Sopran, Mezzosopran, gemischten Chor, Bandoneon, Klavier und Streicher. Das Magnificat von Bach hat Palmeri mit Sicherheit inspiriert und ähnlich wie bei der 2014 von Chorisma aufgeführten „Misatango“ verschmilzt hier argentinischer Tango mit traditioneller Chormusik zu einem reizvollen Werk.

Wie schon in den vergangenen Jahren, wird der Chor in bewährter Manier vom Orchester Dieter Sauer begleitet. Für das Bandoneon konnte der im Elsass lebende Wolfgang Weniger gewonnen werden.

Eintrittskarten für das Konzert am Sonntag, 17. Juli, um 19 Uhr in der Spitalkirche können zum Preis von 15 Euro (Kategorie 1; Schüler und Studenten 12 Euro) bzw. 12 Euro (Kategorie 2; ermäßigt 9 Euro) im Bürgerbüro im Rathaus, in der Geschäftsstelle des Pfaffenhofener Kuriers sowie an der Abendkasse erworben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.