25. September Herbstdult und verkaufsoffener Sonntag mit 2. Pfaffenhofener Mobilitätstag

Josephidult 2016
 
Maidult 2016
Die Herbstdult 2016 mit verkaufsoffenem Sonntag findet am 25. September statt. Zugleich geht auf dem oberen Hauptplatz der 2. Pfaffenhofener Mobilitätstag über die Bühne.

Die Herbstdult war im städtischen Veranstaltungskalender eigentlich für den 2. Oktober geplant. Aufgrund der Vollsperrung der B 13 beschloss der Stadtrat jedoch eine Vorverlegung des Dult-Termins um eine Woche. Das Staatliche Bauamt Ingolstadt plant nämlich im Zuge der Straßenbauarbeiten an der B 13 eine Sperrung des Straßenabschnittes zwischen der Weiherer Kreuzung und der Panorama-Kreuzung bei Altenstadt in der Zeit vom 1. bis 3. Oktober. Da diese Sperrung etliche Geschäfte und Betriebe im Gewerbegebiet entlang der B 13 betrifft, findet der verkaufsoffene Sonntag nicht am 2. Oktober, sondern schon eine Woche früher, am 25. September statt.

Zur Herbstdult haben sich wieder über 80 Händler bei der Stadtverwaltung angemeldet. Der Jahrmarkt in der Innenstadt beginnt um 10 Uhr und von 13 bis 18 Uhr öffnen dann auch die Pfaffenhofener Geschäfte ihre Türen.

2. Pfaffenhofener Mobilitätstag
Eine besondere Attraktion an diesem Dultsonntag ist der zweite Pfaffenhofener Mobilitätstag, der von 12 bis 17 Uhr auf dem oberen Hauptplatz stattfindet. Da werden Fahrzeuge von gestern, heute und morgen ausgestellt und eine Ausstellung informiert über aktuelle Fahrzeugmodelle und -klassen der verschiedenen Herstellerfirmen sowie das Serviceangebot der ortsansässigen Händler. Die Besucher sind zudem eingeladen, Elektrofahrzeuge, E-Bikes und E-Scooter zu testen.

Außerdem informiert der ADAC über sicheres Angurten und den korrekten Umgang mit Kindersitzen. Und das THW präsentiert Einsatzmittel, zeigt Übungen und informiert über seine Aktivitäten.

Dult mit buntem Angebot
Bei der Herbstdult beginnen die Händler schon am frühen Sonntagmorgen mit dem Aufbau ihrer Stände am Hauptplatz und in den umliegenden Straßen und ab 10 Uhr lohnt sich dann ein Bummel durch die Stadt. Während es am Vormittag erfahrungsgemäß noch recht ruhig ist auf der Dult, strömen die Besucher aus dem Stadtgebiet und der ganzen Umgebung dann vor allem ab dem frühen Nachmittag in die Innenstadt, da dann auch die Geschäfte zum Schauen und Kaufen einladen.

Das Verkaufsangebot bei der Herbstdult ist wieder bunt und abwechslungsreich und natürlich ist auch wieder für Kinderunterhaltung gesorgt, u.a. mit der beliebten Kindereisenbahn und einer Riesenrutsche.

Bei der Herbstdult werden wieder Kutschfahrten durch die Innenstadt angeboten. Schon an den letzten Dultsonntagen stießen diese Kutschfahrten auf großes Interesse, vor allem bei Familien mit Kindern. Abfahrt ist ab 13.30 Uhr immer wieder am Oberen Hauptplatz in Höhe des Landratsamtes.

Viele Parkplätze rund um die Innenstadt
Damit die Besucher der Dult ungestört durch die Stadt spazieren können, wird die Innenstadt an diesem Sonntag zur Fußgängerzone. Rundherum gibt es aber viele Parkplätze, die sonntags kostenlos genutzt werden können und von denen der Hauptplatz schnell zu Fuß zu erreichen ist.

Das Parkleitsystem mit den großen Hinweistafeln zeigt auswärtigen Besuchern schon am Rand der Innenstadt den Weg zu den nächsten Parkplätzen. Für Behinderte werden am Sparkassenplatz und in der Scheyerer Straße (direkt gegenüber der Stadtpfarrkirche) jeweils vier Stellplätze als Behindertenparkplätze ausgewiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.