Vorsicht: Anrufer erschleicht sich durch angeblich amtliche Umfrage persönliche Informationen

Die Stadt Pfaffenhofen bittet um Vorsicht: Bei einer angeblich amtlichen Telefonumfrage gibt sich ein Anrufer als Mitarbeiter der Stadt Pfaffenhofen aus, um auf diesem Weg persönliche Informationen zu erhalten.

Einen verdächtigen Anruf erhielt jetzt eine Pfaffenhofenerin. Der Mann am Telefon gab an, als Mitarbeiter der Stadtverwaltung eine Umfrage vom Rathaus Pfaffenhofen aus durchzuführen. Er stellte einige Fragen, wollte zum Beispiel das Geburtsjahr der Frau erfahren, ob sie einen Hund besitzt und ob sie mit Gas oder Öl ihr Haus beheizt.

Der Mann wusste den richtigen Vor- und Nachnamen der Frau sowie ihren Wohnort mit vollständiger Adresse und stellte ihr die Teilnahme an einer SKL-Sonderverlosung in Aussicht sowie ein kostenloses Abonnement einer Tageszeitung. Da die Frau misstrauisch wurde, meldete sie den Vorfall daraufhin bei der Polizei, der bisher keine Fälle dieser Art bekannt waren. Die Polizei rät, bei verdächtigen Anrufen zuerst Rücksprache mit der örtlichen Polizeidienststelle zu halten. Diese ist unter der Nummer 08441/8095-0 erreichbar.

Die Stadt Pfaffenhofen führt keinerlei telefonische Umfragen durch. Bei Fragen bzw. in Zweifelsfällen stehen die Mitarbeiter des Bürgerbüros im Pfaffenhofener Rathaus gern unter Telefon 08441/78-110 zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.