Stadtwerke beteiligen sich am Umweltpakt Bayern

v. l. Landrat Martin Wolf, Dr. Sebastian Brandmayr, Alexandra Schönauer
Seit dem 23. Oktober 2015 sind die Stadtwerke Pfaffenhofen Teilnehmer am Umweltpakt Bayern und verpflichten sich damit zu einer qualifizierten freiwilligen Umweltleistung.
Am 31. August 2016 nahm der Technische Leiter der Stadtwerke, Dr. Sebastian Brandmayr, die offizielle Urkunde von Landrat Wolf entgegen.
„Unser Beitrag zum Umweltpakt Bayern liegt in der Mobilität. Neben zwei neu angeschafften Elektrofahrzeugen dürfen die PKWs unseres Fuhrparks einen CO2-Ausstoß von 120 Gramm pro Kilometer nicht überschreiten. Außerdem installieren wir E-Ladesäulen in der Stadt, um eine Infrastruktur für die E-Mobilität zu schaffen“, erklärt Brandmayr.
„Der Umweltpakt der auf Freiwilligkeit und Übernahme von Eigenverantwortung beim Umweltschutz setzt, gewinnt auch im Landkreis Pfaffenhofen immer mehr an Akzeptanz“, bestätigt Landrat Wolf und lädt auch andere Unternehmen ein, sich zu beteiligen.
Für die Stadtwerke, die Ihre Umweltleistungen stetig verbessern wollen, ist schon jetzt klar, den fünf Jahre laufenden Pakt zu verlängern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.