Neues Naturerlebnis mitten in der Stadt

Regenbogen überm Gartenschaugelände (Foto: Foto: Katharina Hipp)
 
Bürgerpark im Blütenrausch (Foto: Foto: Katharina Hipp)

Die Gartenschau zum Anfassen 2017

Wenn es überall summt, schwirrt, tanzt und lacht... dann ist Gartenschau in Pfaffenhofen an der Ilm. Vom 24. Mai bis 20. August 2017 lädt Pfaffenhofen zu einem besonderen Erlebnis für alle Sinne in die Kreisstadt an der Ilm ein. Quer durch Pfaffenhofen zieht sich das Gartenschaugelände und bringt so nachhaltig grünen Lebens- und Erholungsraum in die Stadt. Verbindendes Element aller Geländebereiche ist die Ilm, die sich – zum Teil wieder naturnah ausgebaut – plätschernd durch die Gartenschau und die Stadt schlängelt.

Sehen, schmecken, riechen, hören
Einfach unbeschreiblich: Was sich nicht in Worte fassen lässt, erlebt man ab Mai 2017 drei Monate lang täglich auf der Gartenschau zum Anfassen. Bunt, vielfältig, summend, lachend, verträumt: Vom 24. Mai bis 20. August 2017 lädt die Gartenschau zum Anfassen ein, Natur selbst zu erleben. Die Bauarbeiten gehen gut voran, über die Bauzäune kann man schon den einen oder anderen Blick erhaschen und wer sich einmal einer der zahlreichen Baustellenführungen mit dem „Chef des Hauses“ Walter Karl angeschlossen hat, wird bezeugen, dass das Projekt Gartenschau in vielerlei Hinsicht – besonders für die Pfaffenhofener – ein Gewinn ist. Das direkt in der Stadt liegende Gartenschaugelände zeigt facettenreich, wie Natur in der Stadt gelebt werden kann. Das Gelände blüht regelrecht auf, viele besondere Ecken und einladende Plätze werden schon sichtbar und – Hand aufs Herz: Der eine oder andere hat bereits sein Lieblingsplatzerl im Gelände ausgemacht. Parkanlagen mit Verweilplätzen und Bewegungsparcours für sportlich Aktive,
Spielplätze, Musik- und Veranstaltungsbühnen sowie wechselnde Blumenschauen erwarten die Besucher auf der Gartenschau 2017. Auf ein besonderes Highlight darf man sich auf dem Festplatz im Ausstellungsbereich freuen: Im Schmetterlingshaus finden drei Monate lang zarte, bunte Falter aus aller Welt ein Zuhause mit besonderer Atmosphäre.

Lachen, forschen, träumen, selber machen: die Gartenschau 4 kids
Der Veranstaltungskalender für die drei Monate der Gartenschau füllt sich, täglich kommen neue Glanzpunkte dazu. Besonders für Kinder und Jugendliche ist viel geboten. Mitmachen, Ausprobieren, Forschen und Entdecken heißt es täglich bei dem abwechslungsreichen Programm im Bürgerpark gleich gegenüber vom Froschkönigspielplatz. Auf dem Spielplatz wartet Fritz der Froschkönig auf die kleinsten Gartenschaubesucher und lädt zu lustigen Rutschpartien, Froschsprüngen auf den Bodentrampolinen und ersten Boulder-Erfahrungen an der großen goldenen Froschkönig-Kugel ein. Größere beweisen ihr Geschick im Stangenmikado. In dem vom Rotary-Club unterstützten „Grünen Klassenzimmer“ werden Themen wie Umwelt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit für Kindergärten und Schulklassen spannend aufbereitet. Coole Gartenschau? Und ob! Jugendliche können sich auf eine Vielzahl von Aktivitäten wie Workshops, Konzerte, Open-Air-Kino sowie verschiedene sportliche Formate freuen.

Schon mal einer Biene beim Tanzen zugehört?
Lebendig, summend, blühend, duftend: Von Mai bis August verwandelt sich der Festplatz in eine einzigartige Ausstellungslandschaft. Gärtner, Vereine, Floristen und viele mehr präsentieren Themen wie Urban Gardening, Gartendesign, Gartenkultur und regionale Akzente auf vielfältige und überraschende Art. Direkt hinter dem Haupteingang tauchen die Besucher ein in eine vielfältige, bunte und in dieser Form bisher einzigartige Gartenschauwelt: Die Ausstellungsbeiträge sind nicht über das Gelände verteilt, sondern überraschen die Besucher mit einem Feuerwerk für alle Sinne auf dem Festplatz. Wo Geschmacksknospen neu aufblühen:
Frühlings- und Sommerflor „Vom Glück ins Gras zu beißen“ ist nur einer der vielversprechenden Titel der Sommerbepflanzung – schon neugierig? Der Flor aus vielseitigen und oft ausgefallenen Frühlings- und Sommerblühern zählt zu den Highlights jeder Gartenschau und darf natürlich auch in Pfaffenhofen nicht fehlen. Die freie Landschaftsarchitektin Petra Pelz hat ein fröhliches und witziges Konzept entwickelt, das den Besuchern ohne erhobenen Zeigefinger viele Dinge anschaulich erklärt und sie mitnimmt auf eine interessante Sinnesreise. Umgesetzt wird das umfassende Konzept
von verschiedenen Gärtnereien, die mit viel Knowhow, Freude und vor allem Hand in Hand den Festplatz und das ganze Gartenschaugelände aufblühen lassen.

Wenn eine Million Grashalme die Füße kitzeln
Die Gartenschau wird ein Erlebnis für alle Sinne, ungewöhnliche Erfahrungen auf verschiedenen (Sinnes-) Ebenen nehmen die Besucher mit auf eine Reise der besonderen Art. Dies spiegelt sich auch und vor allem wieder in dem vielfältigen und bunten Veranstaltungs- und Kulturprogramm. Auch hier wird es immer wieder Berührungspunkte und Gelegenheiten zum Mitmachen für die Besucher geben: ob Sommeryoga auf der Wiese, ein fahrendes Theater, Vorträge über Gärten aus aller Welt, eine große Kerzenlichtinstallation, ein Breakdance-Battle oder ein kleines Konzert mit Hackbrett und Gitarre im Bürgerpark. Am 18. September 2016 – dem Tag des großen Baustellenfestes auf dem Gartenschaugelände und Start des Dauerkartenvorverkaufs – werden einige der großen Highlights aus dem Veranstaltungsprogramm offiziell vorgestellt. Die Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm GmbH lädt alle Interessierten herzlich dazu ein. Die Gartenschau zum Anfassen freut sich auf viele Besucher!

Weitere Informationen zur Gartenschau
2017 gibt es im Internet auf
www.gartenschau-pfaffenhofen.de
und www.facebook.com/natur.in.pfaffenhofen.
2017.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.