Eine Woche vor Volksfestbeginn: Öffentliche Bierprobe auf dem Hauptplatz

Zur öffentlichen Bierprobe vor dem Rathaus lädt die Stadt Pfaffenhofen eine Woche vor dem Beginn des Volksfestes, das heuer vom 2. bis 13. September über die Bühne geht, alle Interessierten ein.

Am Mittwoch, 24. August, ab 17 Uhr stellen die beiden Pfaffenhofener Brauereien Urbanus und Müllerbräu in der Fußgängerzone vor dem Rathaus das diesjährige Festbier vor, das dann von allen Besuchern getestet werden kann. Es gibt Freibier, alkoholfreie Getränke und Brezen für alle, solange der Vorrat reicht.

Neues Plakat und neuer Bierkrug
Bei der Bierprobe werden auch das diesjährige Volksfestplakat und der neue Bierkrug verkauft. Seit Jahren gibt es zu jedem Pfaffenhofener Volksfest ein neues Plakat und die Motive sind höchst unterschiedlich. In diesem Jahr wurde es vom Hettenshausener Künstler Anton Oberhofer gestaltet, der vielen Pfaffenhofenern als langjähriger Vorsitzender der Künstlergruppe „Querformat“ und als Mitglied im Kunstgremium bestens bekannt ist. Mit der Weltkugel als Ballon und einem großen Bierkrug bezieht sich sein Motiv u. a. auf den LivCom-Wettbewerb, den die Stadt Pfaffenhofen vor fünf Jahren gewonnen hat, und auf das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebotes.

Anton Oberhofers Bild ziert auch den neuen Bierkrug, den die Stadt Pfaffenhofen zum Volksfest 2016 herausgibt. Der Ein-Liter-Salzsteinkrug wurde in limitierter Auflage von nur 100 Stück hergestellt und ist die Nr. 15 der Souvenirmarke „Stück Pfaffenhofen". Jedes Exemplar ist am Boden mit einem Zertifikat und einer Seriennummer versehen.

Beides – Plakat und Bierkrug – werden bei der Bierprobe am 24. August verkauft und sind anschließend im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich sowie während des Volksfestes auch in den drei Zelten. Das Plakat kostet fünf Euro, der Krug wird zum Selbstkostenpreis von 22 Euro angeboten.

Bei Regen wird die öffentliche Bierprobe ins Rathaus verlegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.