City-Streife hat sich bewährt - Stadtrat beschließt Einsatz der Sicherheitskräfte auch 2017

Die „City-Streife“ – zwei Sicherheitskräfte, die am Wochenende in der Innenstadt unterwegs sind –hat sich bewährt und soll auch 2017 zum Einsatz kommen. Das beschoss der Stadtrat in seiner Sitzung am 8. September einstimmig und stellte ein Jahresbudget von 15.000 Euro dafür zur Verfügung.

Nachdem die Stadt Pfaffenhofen die City-Streife in den letzten Jahren lediglich an Veranstaltungstagen in den Sommermonaten einsetzte, um die Innenstadt und das Umfeld des Veranstaltungsbereiches zu kontrollieren, beschloss der Stadtrat im Frühjahr 2016 testweise eine Ausweitung auf alle Freitage, Samstage und Vorabende von Feiertagen in der Zeit von 21 bis 3 Uhr. Diese Testphase läuft Ende September aus und so stand das Thema jetzt wieder auf der Tagesordnung.

Die Sicherheitskräfte melden sich jeweils zu Dienstbeginn bei der Polizei, um sich kurz über aktuelle Problempunkte zu informieren. Sie sind in erkennbarer Kleidung als Fußstreife und teilweise mit dem Fahrzeug unterwegs. Aus ihren Einsatzberichten der letzten Monate ging hervor, dass die City-Streife bei verschiedensten Problemen, wie Gefährdungssituationen, Sachbeschädigungen, Lärmbelästigungen oder Verstößen gegen das Jugendschutzgesetz zum Einsatz kam. Nicht zu belegen, aber doch zu vermuten ist zudem, dass die Anwesenheit der Streife zu einem erhöhten Sicherheitsgefühl bei der Bevölkerung beiträgt.

Wann genau die City-Streife im kommenden Jahr eingesetzt wird, entscheidet die Stadtverwaltung. Gerade auch im Hinblick auf die Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen“ ist auf jeden Fall der Zeitraum von Anfang Mai bis Mitte September 2017 an den Freitagen und Samstagen vorstellbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.