Bitte Sträucher und Hecken zurückschneiden!

Hecken und Sträucher, die weit in den Straßenraum oder über Gehwege wachsen, gibt es an einigen Stellen in Pfaffenhofen. Die Stadtverwaltung bittet die Grundstückseigentümer dringend um einen Rückschnitt.
Überhängende Äste, Sträucher und Hecken machen Fußgängern und Radfahren an etlichen Geh- und Radwegen in Pfaffenhofen zu schaffen. An manchen Gehwegen müssen die Fußgänger wegen der wuchernden Sträucher sogar auf die Straßen ausweichen. Zudem werden Verkehrsschilder verdeckt und Einmündungsbereiche – auch Sichtdreieck genannt – sind wegen des starken Bewuchses auch für Autofahrer nur schlecht einzusehen.

Die Stadt Pfaffenhofen bittet daher alle betroffenen Grundstückseigentümer dringend, ihre Bäume, Sträucher und Hecken möglichst bald zurückzuschneiden. Nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz wäre nämlich sonst die Verwaltung sogar berechtigt, überhängende Äste entfernen zu lassen – und zwar auf Kosten des jeweiligen Grundstückseigentümers.

Im Sinne guter Nachbarschaft sollten Gartenbesitzer nicht nur zum öffentlichen Straßenraum hin, sondern auch zu Nachbargrundstücken alle überhängenden Äste und wuchernden Hecken zurückschneiden. Weitere Informationen hierzu sind im Internet auf
https://www.justiz.bayern.de/imperia/md/content/stmj_internet/gerichte/amtsgerichte/laufen/gartengrenze_2005.pdf zu finden.

Im Übrigen bittet die Stadt alle Grundstücksbesitzer, die Gehwege bzw. Straßen vor ihren Grundstücken sauber zu halten und im Winter auch zu räumen. Wer sich über das Thema Reinigen von Straßen und Gehwegen informieren will, findet im Internet auf www.pfaffenhofen.de/ortsrecht die entsprechende Satzung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.