Lutz-Stipendium

1 Bild

76 Bewerbungen für das Lutz-Stipendium 2020

Für das Pfaffenhofener Lutz-Stipendium 2020 sind 76 Bewerbungen – etliche mehr als in den Vorjahren –bei der Kulturabteilung der Stadtverwaltung eingegangen. Die Bewerbungsfrist für das Literatur-Aufenthaltsstipendium endete Ende November, und jetzt hat die Jury einige Wochen Zeit die eingereichten Texte zu sichten, um dann im Januar eine Auswahl zu treffen. Das nach dem Autor Joseph Maria Lutz benannte Stipendium wird...

1 Bild

Lutz-Stipendium für Literatur: Bewerbungsfrist läuft

Im mittlerweile siebten Jahr hat sich das Aufenthaltsstipendium der Stadt Pfaffenhofen fest etabliert: Es können sich ab jetzt wieder SchriftstellerInnen für das dreimonatige Stipendium im malerischen Flaschlturm für das Jahr 2020 bewerben. Das Stipendium ist dazu bestimmt, SchriftstellerInnen während ihres Aufenthalts die Möglichkeit zu geben, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder fertig zu stellen....

1 Bild

Ein „ Zwischenfall“ – Lutz Stipendiatin Laura Bärtle liest

Es ist ähnlich wie in der historischen Romanvorlage „Der Zwischenfall“ des Pfaffenhofener Dichters Joseph Maria Lutz: Eine junge Schriftstellerin kommt nach Pfaffenhofen, wohnt und schreibt dort über die Stadt. Am Sonntag, 28. Juli wird die Lutz-Stipendiatin Laura Bärtle zum Ende des Pfaffenhofener Kultursommers ihren Text über Pfaffenhofen dem Publikum präsentieren. Das Lutz-Stipendium bietet Schriftstellern drei Monate...

1 Bild

Die neue Lutz-Stipendiatin ist angekommen: Laura Bärtle wohnt im Pfaffenhofener Flaschlturm

Die Pfaffenhofener Lutz-Stipendiatin 2019 ist in den Flaschlturm eingezogen. Im Garten des historischen Stadtturms am Platzl wurde die junge Autorin Laura Bärtle von Kulturreferent Steffen Kopetzky und dem städtischen Kulturmanager Sebastian Daschner willkommen geheißen. Laura Bärtle ist 20 Jahre alt und damit die bisher jüngste Lutz-Stipendiatin. Durch Workshops und Seminare fand sie Zugang zum Schreiben und ist als...

1 Bild

Brezenrunde Saisonabschluss mit Überraschungsgästen

Pfaffenhofen: Kreisbücherei | Traditionell endet eine Brezenrunden-Saison – inzwischen die dritte – mit Überraschungsgästen. In der Vergangenheit gab es hier schon einige Lutz-Stipendiaten zu hören, Poetry Slammer, Kolumnisten. Auch für diesen Saisonabschluss sind schon interessante Autoren verpflichtet worden. Eintritt, Kaffee und Brezen frei.

1 Bild

Laura Bärtle ist Lutz-Stipendiatin 2019

Die Entscheidung ist gefallen: Die junge Autorin Laura Bärtle ist die Lutz-Stipendiatin 2019. Die Fachjury hatte viele Bewerbungen zu sichten und lange Texte zu lesen – aber letztlich fiel die Wahl eindeutig auf die erst 19-jährige Freiburgerin. Das Stipendium ist dazu bestimmt, Schriftstellern während ihres Aufenthalts in Pfaffenhofen die Möglichkeit zu geben, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder...

2 Bilder

Jury des Lutz-Stipendiums tritt zusammen - Wahl des Stipendiaten 2019 in den nächsten Tagen

Bereits im November 2018 endete wieder die Bewerbungsfrist für das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium der Stadt Pfaffenhofen. Die Jury hat sich seitdem um die Sichtung und Bewertung aller Einsendungen bemüht und tritt nun in diesem Tagen zusammen, um einen neuen Stipendiaten zu küren. Das seit 2014 von der Stadt Pfaffenhofen vergebene Aufenthaltsstipendium im Bereich Literatur ist dazu bestimmt, Schriftstellern während ihres...

1 Bild

Neuausschreibung des Lutz-Stipendiums für Literatur

Nach den erfolgreichen ersten fünf Jahren setzt die Stadt Pfaffenhofen das Lutz-Stipendium nun fort: Für das Jahr 2019 können sich wieder Schriftsteller für das dreimonatige Aufenthaltsstipendium im malerischen Flaschlturm bewerben. Das Interesse an dem Stipendium war immer sehr groß: Um die 70 Schriftsteller aus ganz Deutschland hatten sich jedes Jahr auf die Ausschreibungen beworben. Ins Leben gerufen wurde das...

2 Bilder

Der neue Lutz-Stipendiat ist angekommen: Peter Zemla wohnt jetzt im Pfaffenhofener Flaschlturm

Der Flaschlturm ist wieder „Dichterstube“: Peter Zemla, Journalist und Autor aus Bayreuth, ist am 2. Mai als Pfaffenhofener Lutz-Stipendiat 2018 in den historischen Stadtturm am Platz eingezogen. Dort wurde er von Kulturreferent Steffen Kopetzky und dem städtischen Kulturmanager Sebastian Daschner willkommen geheißen. Peter Zemla wurde 1964 in Bamberg geboren. Er studierte Germanistik und Philosophie in Erlangen, danach...

1 Bild

Abschlusslesung des Lutz-Symposiums

Pfaffenhofen an der Ilm: Kunsthalle | Anlässlich der Paradiesspiele und des fünften Jahres des Lutz-Stipendiums lädt die Stadt zum Symposium: Die bisherigen Stipendiaten werden mit einigen Gästen in Pfaffenhofen tagen und stellen am Ende des Treffens eigene Texte bei dieser Lesung vor. Mit dabei sind: die Stipendiaten Marko Dinic, Johann Reißer, Marie-Alice Schultz und Peter Zemla, der Autor Thomas von Steinaecker sowie der Schriftsteller und ehrenamtliche...

1 Bild

Abschluss-Lesung des Lutz-Stipendiaten Peter Zemla

Pfaffenhofen: Festsaal des Rathauses | Peter Zemla stellt seinen lange erwarteten Text über Pfaffenhofen vor. Die Zuhörer dürfen gespannt sein auf den Text, der hier am Ort entstanden ist – quasi ein literarischer Entwurf der Außenansicht des Autors auf das Leben in Pfaffenhofen. Im Rahmen der Lesung wird Zemla aber auch weitere Kostproben seines Schreibens präsentieren. Der Eintritt ist frei. Das ganze Programm der Paradiesspiele siehe...

1 Bild

Peter Zemla ist Joseph-Maria-Lutz-Stipendiat

Die Entscheidung für 2018 ist gefallen Es war wieder ein langer Weg zur Entscheidung: Mitte November endete die Bewerbungsphase für das Lutz-Stipendium. Die Jury war seitdem damit beschäftigt, die vielen Bewerbungen zu sichten, um einen geeigneten Kandidaten aus den wieder knapp 60 Einsendungen aus ganz Deutschland auszuwählen. Jeder Bewerber hatte hierfür bis 15 Seiten Textprobe eingereicht, die alle der Sichtung und...

2 Bilder

Ein sensationeller Abschied: Stipendiatin Marie-Alice Schultz beendet ihren Aufenthalt mit einem „Zwischenfall“

Mit einem mehr als schönen Text verabschiedete sich die diesjährige Lutz-Stipendiatin Marie-Alice Schultz aus Pfaffenhofen. Selbst Kulturreferenten Steffen Kopetzky fehlten nach der Lesung des „Zwischenfalls“ nach eigener Bekundung die Worte, so gut geschrieben und passend für Pfaffenhofen sei der Text, den Alice-Marie Schultz unter dem Titel „Gegebenenfalls ein Messer“ bei ihrer Abschluss-Lesung präsentierte. Die...

1 Bild

Marie-Alice Schultz neue Lutz-Stipendiatin

Das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium 2017 ist entschieden Wie in jedem Jahr ist es eine längere Findungsphase: Mitte November endete die Bewerbungsfrist für das Lutz-Stipendium, seitdem war die Jury damit beschäftigt, den nächsten geeigneten Kandidaten aus den vielen Bewerbungen – es waren wieder knapp 60 Einsendungen bei der Kulturabteilung eingegangen – auszuwählen und hierfür die eingereichten Texte zu sichten und zu werten....

1 Bild

Fast 60 Bewerbungen für das Lutz-Stipendium 2017

Die Bewerbungsfrist für das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium 2017 endete am 18. November. Das seit 2014 von der Stadt Pfaffenhofen vergebene Literatur-Aufenthaltsstipendium ist dazu bestimmt, Schriftstellern während ihres Aufenthalts im Pfaffenhofener Flaschlturm die Möglichkeit zu geben, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder fertigzustellen. Für 2016 hatte die Jury den Berliner Theatermacher, Lyriker und...

2 Bilder

Neuausschreibung des Lutz-Stipendiums für Literatur

Nach den erfolgreichen ersten drei Jahren setzt die Stadt Pfaffenhofen das Lutz-Stipendium nun fort: Für das Jahr 2017 können sich wieder Schriftsteller für das dreimonatige Aufenthaltsstipendium im malerischen Flaschlturm bewerben. Das Interesse an dem Stipendium war immer sehr groß: Um die 70 Schriftsteller aus ganz Deutschland hatten sich jedes Jahr auf die Ausschreibungen beworben. Ins Leben gerufen wurde das...

2 Bilder

Alles nimmt ein Ende

Der diesjährige Lutz-Stipendiat Johann Reißer verlässt Pfaffenhofen

1 Bild

Marko Dinic für Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert

Sensationsnachricht und auch eine Ehre für Pfaffenhofen: Der letztjährige Lutz-Stipendiat Marko Dinic wurde jüngst für den renommierten Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert. Der Bachmann-Preis gilt als eine der wichtigsten literarischen Auszeichnungen im deutschsprachigen Raum und wird zum Abschluss der mehrtägigen Veranstaltung „Tage der deutschsprachigen Literatur“ am 3.Juli im österreichischen Klagenfurt...

1 Bild

Das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium 2016 ist offiziell vergeben

Eindeutige Entscheidung: Die Jury wählt Dr. Johann Reißer zum neuen Lutz-Stipendiaten Bereits im November letzten Jahres endete die Bewerbungsfrist für das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium – ein Aufenthaltsstipendium im Bereich Literatur, welches heuer zum dritten Mal von der Stadt Pfaffenhofen vergeben wird. Das Stipendium ist dazu bestimmt, Schriftstellern während ihres Aufenthalts die Möglichkeit zu geben, literarische...

1 Bild

Wieder zahlreiche Bewerbungen für das Lutz-Stipendium

Zum dritten Mal vergibt die Stadt Pfaffenhofen für 2016 das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium und wieder gibt es viele Bewerbungen. Mitte November endete die Bewerbungsfrist und fast 60 Bewerbungen sind bei der Kulturabteilung der Stadtverwaltung eingegangen. Wer der Stipendiat oder die Stipendiatin des Jahres 2016 sein wird, darüber entscheidet eine Jury im Januar. Das Lutz-Stipendium wird seit 2014 von der Stadt Pfaffenhofen...

1 Bild

Pfaffenhofener Lesebühne: Lesung des Lutz-Stipendiaten Marko Dinic

Pfaffenhofen: Festsaal des Rathauses | Man darf wieder gespannt sein, denn am Freitag, 24. Juli, um 20 Uhr präsentiert der diesjährige Stipendiat Marko Dinic den Zuhörern im Festsaal des Rathauses einen Text, der hier am Ort entstanden ist – quasi den literarischen Entwurf seiner Außenansicht auf das Leben in Pfaffenhofen, den er während seines dreimonatigen Aufenthalts in Pfaffenhofen gewonnen hat. Im Andenken an den Namensgeber des Stipendiums Josef Maria Lutz...

1 Bild

Wieder zahlreiche Bewerbungen für das Lutz-Stipendium

Am 2. März endete die Bewerbungsfrist für das Joseph-Maria-Lutz-Stipendium und wieder sind zahlreiche Bewerbungen bei der Stadt Pfaffenhofen eingegangen. Das Aufenthaltsstipendium im Bereich Literatur, das heuer zum zweiten Mal vergeben wird, soll Schriftstellern während eines Aufenthalts im Pfaffenhofener Flaschlturm die Möglichkeit geben, literarische Arbeiten zu beginnen, zu realisieren oder fertig zu stellen. Dabei soll...

3 Bilder

Neuausschreibung des Lutz-Stipendiums für Schriftsteller

Nach dem erfolgreichen ersten Jahr setzt die Stadt Pfaffenhofen das Lutz-Stipendium nun fort: Seit dem 03. November können sich wieder Schriftsteller für das 3-monatige Aufenthaltsstipendium im malerischen Flaschlturm bewerben. Das Interesse an dem Stipendium war in seinem ersten Jahr sehr groß: 70 Schriftsteller aus ganz Deutschland hatten sich auf die erste Ausschreibung beworben. Und auch die Pfaffenhofener nahmen regen...