Literaturtage

5 Bilder

Vielfältig und hochkarätig – Pfaffenhofener Lesebühne kommt an

Mit einem stimmungsvollen Ausflug nach Neapel ist am Sonntag die Pfaffenhofener Lesebühne 2019 zu Ende gegangen. Im gut gefüllten Theatersaal im Haus der Begegnung entführte die Schauspielerin und Synchronsprecherin Laura Maire, eine gebürtige Pfaffenhofenerin, die Zuhörer nach Süditalien in die Welt von Elena Ferrantes „Neapolitanischer Saga“. Insgesamt fünf Lesungen standen auf dem Programm der Literaturtage 2019,...

6 Bilder

Vielfältiges Programm bei der Pfaffenhofener Lesebühne

Das Programm der Paffenhofener Lesebühne 2019 ist so vielfältig und bunt, wie unser Leben nur sein kann. Es reicht von einer Heimkehr aus dem Exil nach Serbien über eine Kriegsgeschichte zwischen dem Zweiten Weltkrieg und Vietnam sowie eine berührende und kluge Liebesgeschichte bis hin zur Saga vom Leben zweier Freundinnen in Neapel und einem humorvollen Erfahrungsbericht vom Abnehmen. Am verlängerten letzten...

1 Bild

Lesebühne: "Ferrante lesen. Die neapolitanische Saga" - Lesung von Laura Maire

Pfaffenhofen: Haus der Begegnung, Theatersaal 205 | Wer hinter dem Pseudonym Elena Ferrante steckt, das weiß niemand. Denn es handelt sich um ein Pseudonym, das die Autorin gut zu schützen weiß. Das Nachrichtenmagazin „Time“ zählte sie 2016 zu den einhundert einflussreichsten Personen weltweit. Mit der neapolitanischen Saga hat Ferrante ein Jahrzehnte überspannendes Werk über die Freundschaft zwischen zwei Frauen geschrieben. Es beginnt m Neapel der 50er Jahre, der Kindheit...

2 Bilder

Lesebühne: "Propaganda" - Lesung von Steffen Kopetzky

Pfaffenhofen: Festsaal des Rathauses | In „Propaganda“ entführt uns der Pfaffenhofener Autor und ehrenamtliche Kulturreferent Steffen Kopetzky in den Zweiten Weltkrieg. John Glueck ist GI bei der Propagandaabteilung der US Army. 1944 kommt er in den Hürtgenwald bei Aachen, wo gerade eine der größten Katastrophen beginnt: Die Allerseelenschlacht mit über 25.000 Toten. Zwanzig Jahre später in Vietnam muss John lernen, dass die Politik zynisch und verlogen ist, wie...

1 Bild

Lesebühne: "Ich nehm schon zu, wenn andere essen" - Lesung von Nicole Staudinger

Pfaffenhofen: Seniorenbüro - Hofbergsaal | Nicole Staudingers Lesungen genießen den Ruf etwas anders und außergewöhnlich zu sein. Sie ist Unternehmerin, hat zwei Söhne und hat den Brustkrebs besiegt. In ihrem neuen Buch „Ich nehm schon zu, wenn andere essen“ beschreibt die 37-Jährige einen typischen Weg zum Gewichtsverlust. Nach Erfahrungen mit Diäten, Abnehm-Trends, Jojo-Effekt und erfolglosen Abnehmversuchen hat die Schlagfertigkeits-Queen es geschafft. Als sie ihr...

3 Bilder

Lesebühne: Lesung von Marie-Alice Schultz und Marko Dinić

Pfaffenhofen an der Ilm: Strandbad Café | Zwei ehemalige Lutz-Stipendiaten kommen zu einer gemeinsamen Lesung zurück nach Pfaffenhofen. Im Rahmen der Pfaffenhofener Lesebühne 2019 stellen Marie-Alice Schultz  und Marko Dinić ihre Romane „Mikadowälder“ und „Die guten Tage“ vor. Beide Autoren lesen am Freitag, 25. Oktober ab 20 Uhr im Strandbad Café am Freibad. "Mikadowälder" von Marie-Alice Schultz Es ist ein emotionaler und kluger Roman über Liebe und...

2 Bilder

Lesebühne: "Kühn hat Hunger" - Lesung von Jan Weiler AUSVERKAUFT

Pfaffenhofen: Haus der Begegnung, Theatersaal 205 | DIE LESUNG IST AUSVERKAUFT. Das Leben geht zwar immer weiter, aber es wird nicht unbedingt leichter. Martin Kühn zum Beispiel hat das Gefühl, schwerer zu sein, als es ihm gut tut. Zutiefst verunsichert plagt er sich damit ab, Gewicht zu verlieren, um interessanter für seine Frau Susanne zu werden. Und auch im Büro sieht Kommissar Kühn sich neuen Herausforderungen ausgesetzt: Die Frage nach der nächsten Beförderung steht...

10 Bilder

Abwechslungsreiche Literaturtage boten fünf höchst interessante Lesungen

Literaturfreunde kamen am vergangenen Wochenende in Pfaffenhofen voll auf ihre Kosten: Zum zweiten Mal lud die Stadt Pfaffenhofen zu Literaturtagen im Rahmen der Pfaffenhofener Lesebühne ein, und da standen fünf interessante und völlig unterschiedliche Lesungen an verschiedenen Orten auf dem Programm. Hilmar Klute Zum Auftakt las Hilmar Klute im Strandbad Café am Freibad aus seinem Debütroman „Was dann nachher so schön...

5 Bilder

„Was dann nachher so schön fliegt“ – Lesung des Autors Hilmar Klute im Rahmen der Pfaffenhofener Literaturtage

Mit einer Lesung aus seinem Buch „Was dann nachher so schön fliegt“ eröffnete Hilmar Klute die diesjährigen Pfaffenhofener Literaturtage. Es folgen an diesem Wochenende noch vier weitere – völlig unterschiedliche – interessante Lesungen. Der ehrenamtliche Kulturreferent Steffen Kopetzky, der den Abend moderierte, begrüßte alle Gäste und vor allem Hilmar Klute im Strandbad Café am Freibad. Klute ist für die Lesung extra aus...

5 Bilder

Pfaffenhofener Lesebühne: Fünf ganz unterschiedliche Lesungen

Von einem Krimi über Romane bis hin zu einem ökologischen Vortrag: Die Veranstaltungen der diesjährigen Pfaffenhofener Lesebühne richten sich an die verschiedensten Zielgruppen. An einem langen Wochenende, vom 25. bis zum 28. Oktober, finden bei den Literaturtagen 2018 fünf Lesungen statt. Den Auftakt macht SZ-„Streiflicht“-Autor Hilmar Klute mit seinem Debütroman. Es folgt die Schriftstellerin María Cecilia Barbetta mit...

5 Bilder

Literaturtage der Pfaffenhofener Lesebühne mit fünf interessanten Lesungen

Mit einer geballten Ladung Literatur geht die Pfaffenhofener Lesebühne in ihre 5. Saison. Wie bereits im vergangenen Jahr, lädt die Kulturabteilung der Stadt Pfaffenhofen zu einer Reihe von Lesungen ein, die nicht über Wochen verteilt werden, sondern gebündelt an einem langen Wochenende über die Bühne gehen. Fünf Lesungen an vier Tagen erwarten das Pfaffenhofener Publikum bei diesen Literaturtagen 2018. Vom 25. bis 28....

2 Bilder

Literaturtage: „Schmetterlinge: Warum sie verschwinden und was das für uns bedeutet“ - Lesung von Josef H. Reichholf

Pfaffenhofen: Festsaal des Rathauses | Die Schmetterlinge sterben aus. Nur noch selten sieht man Bläulinge, Schachbrettfalter oder Schwalbenschwanz. Der Kleine Feuerfalter und der Segelfalter sind bereits weithin verschwunden. Pestizide, Überdüngung und Monokulturen machen den Insekten den Garaus. Mit ihnen verschwinden die Vögel. In seinem neuesten Buch „Schmetterlinge: Warum sie verschwinden und was das für uns bedeutet“, das erst Ende September erscheint,...

3 Bilder

Literaturtage: „Tante Poldi und der schöne Antonio“ - Lesung von Mario Giordano

Pfaffenhofen: Haus der Begegnung, Theatersaal 205 | Poldi hat genug: Nach ihrem 60. Geburtstag will sie endlich mal die Sonnenseiten des Lebens genießen und zieht von München nach Sizilien. Doch dort erwartet die großherzige und viel trinkende Seniorin alles andere als Ruhe und Gelassenheit. In den einzelnen Bänden von Mario Giordanos „Tante Poldi“-Reihe wird die rüstige Rentnerin immer wieder in Kriminalfälle verstrickt. Sie steckt ihre Nase in polizeiliche Ermittlungen und...

3 Bilder

Literaturtage: „Wie Brausepulver auf der Zunge“ - Lesung von Greta Silver

Pfaffenhofen: Seniorenbüro - Hofbergsaal | Greta Silver ist 70 und im Gegensatz zu vielen Gleichaltrigen strotzt sie vor Lebensfreude. „Ein großes Glück ist dieses Alter. Und so bunt. Das hätte ich mir in früheren Jahren niemals träumen lassen.“ Als dritte Autorin der Pfaffenhofener Literaturtage 2018 liest sie aus ihrem Buch „Wie Brausepulver auf der Zunge“, das eine Liebeserklärung an das Älterwerden ist. Die Themenpalette von Greta Silver ist breit: Aus eigener...

2 Bilder

Literaturtage: „Nachtleuchten“ - Lesung von María Cecilia Barbetta

Pfaffenhofen: Haus der Begegnung, Theatersaal 205 | In ihrem Roman „Nachtleuchten“ erzählt die aus Argentinien stammende Schriftstellerin María Cecilia Barbetta von der gespenstischen Atmosphäre am Vorabend eines politischen Umsturzes. Sie sind aus der ganzen Welt gekommen und haben sich in Buenos Aires eine Existenz aufgebaut. In dem Viertel Ballester kämpfen sie jeder auf seine Art für den Aufbruch, die Revolution und eine bessere Zukunft: Teresa und ihre Klassenkameradinnen...

3 Bilder

Literaturtage: „Was dann nachher so schön fliegt“ - Lesung von Hilmar Klute

Pfaffenhofen an der Ilm: Strandbad Café | Hilmar Klute, „Streiflicht“-Redakteur der Süddeutschen Zeitung und Autor mehrerer Bücher, gestaltet mit einer Lesung aus seinem ersten Roman „Was dann nachher so schön fliegt“ am 25. Oktober den Auftakt zu den Pfaffenhofener Literaturtagen 2018. Moderiert wird der Abend vom Schriftsteller und ehrenamtlichen Kulturreferenten Steffen Kopetzky. Mitte der achtziger Jahre im Ruhrgebiet: Volker Winterberg arbeitet als...

9 Bilder

Abwechslungsreiche Literaturtage boten fünf höchst interessante Lesungen am laufenden Band

Literaturfreunde kamen am vergangenen Wochenende in Pfaffenhofen voll auf ihre Kosten: Die ersten Literaturtage im Rahmen der Pfaffenhofener Lesebühne boten fünf interessante und völlig unterschiedliche Lesungen am laufenden Band. Christoph Peters Zum Auftakt las Christoph Peters am Donnerstag aus seinem neuen Erzählband „Selfie mit Sheikh“, dessen Geschichten teils in Deutschland, teils in Ländern des Nahen und...

1 Bild

Literaturtage gestartet – und schon geht’s weiter!

Mit einer Lesung aus seinem Buch „Selfie mit Sheikh“ gestaltete Christoph Peters am Donnerstagabend den Auftakt der Pfaffenhofener Literaturtage. Mit vier weiteren Lesungen von vier völlig unterschiedlicher, aber allesamt hochinteressanten Autoren geht es an diese Wochenende auf der „Pfaffenhofener Lesebühne“ Schlag auf Schlag weiter. Die Auftaktlesung von Christoph Peters aus seinem neuen, bei Luchterhand erschienen ...

5 Bilder

Literaturtage: 5 Autoren auf der Pfaffenhofener Lesebühne

Pfaffenhofen: Festsaal des Rathauses | Die Pfaffenhofener Lesebühne bietet in diesem Herbst erstmals gebündelte Literaturtage mit fünf Lesungen vom 19. bis 22. Oktober. Das detaillierte Programm mit allen Informationen findet man auf www.pfaffenhofen.de/lesebuehne. Christoph Peters: „Selfie mit Sheikh“ 19. Oktober, 20 Uhr, Festsaal des Rathauses „Selfie mit Sheikh“ ist der neue Band mit Erzählungen betitelt, den der Berliner Autor Christoph Peters zum...

1 Bild

Grand Prix: Lesung von Martin Walker zum Abschluss der Pfaffenhofener Literaturtage

Höhepunkt und zugleich Abschluss der Literaturtage auf der Pfaffenhofener Lesebühne ist die Lesung von Martin Walker. Der Bestsellerautor, dessen „Bruno“-Romane internationale Erfolge sind, stellt seinen neuen Krimi „Grand Prix“ am Sonntag, 22. Oktober, im Festsaal des Rathauses vor. Die deutsche Übersetzung von Michael Windgassen liest der Pfaffenhofener Schauspieler Markus Boniberger. Es ist Hochsommer im Périgord und...

1 Bild

Lenz Prütting liest aus seinem noch unveröffentlichten Buch „Versuch, ein Leben zu verstehen. Mein Vater im Dritten Reich“

Die vierte Lesung der Pfaffenhofener Literaturtage verspricht eine spannende und sehr persönliche Auseinandersetzung mit dem Leben und Denken eines überzeugten Nationalsozialisten vor dem Hintergrund eines unrühmlichen Kapitels deutscher Geschichte. „Versuch, ein Leben zu verstehen. Mein Vater im Dritten Reich“ hat Lenz Prütting sein bisher noch nicht veröffentlichtes Buch betitelt, das er am Sonntag, 22. Oktober um 15 Uhr...

2 Bilder

Im nächsten Leben ist zu spät: Sina Trinkwalder auf der Pfaffenhofener Lesebühne

Ärmel hochkrempeln, Probleme lösen, glücklich sein: Die Augsburger Unternehmerin Sina Trinkwalder stellt ihr neues Buch „Im nächsten Leben ist zu spät“ auf der Pfaffenhofener Lesebühne vor. Am Samstag, 21. Oktober um 16 Uhr liest sie bei den Literaturtagen im Theatersaal im Haus der Begegnung. Viele Menschen leben in einem Gefühl der Unzufriedenheit. Sie leiden vielleicht unter ihrem Gewicht, ihrem Job, ihrer Beziehung,...

1 Bild

Das Mädchen im Strom: Bestsellerautorin Sabine Bode liest bei den Pfaffenhofener Literaturtagen

Die zweite Lesung bei den Literaturtagen der Pfaffenhofener Lesebühne verspricht beeindruckende Unterhaltung zwischen realen Ereignissen und persönlichen Schicksalen. Die Kölner Bestsellerautorin Sabine Bode stellt am Freitag, 20. Oktober, im Festsaal des Rathauses ihr neues Buch und damit ihren ersten Roman vor. Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins – und sie ist Jüdin. Die...

1 Bild

Selfie mit Sheikh: Christoph Peters eröffnet die ersten Pfaffenhofener Literaturtage

Mit einer geballten Ladung an Literatur geht die Pfaffenhofener Lesebühne in die nächste Runde. Vom 19. bis 22. Oktober lädt die Stadt Pfaffenhofen zu fünf Lesungen mit hochkarätigen Autoren ein. Statt also wie bisher Lesungen aus verschiedensten Bereichen über mehrere Wochen zu verteilen, gibt es nun zum ersten Mal gebündelte Literaturtage. Bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 19. Oktober um 20 Uhr stellt der...

5 Bilder

Literaturtage der Pfaffenhofener Lesebühne

Die Lesebühne, die Literaturveranstaltungsreihe der Stadt Pfaffenhofen, läuft mittlerweile in der vierten Saison – und im Herbst 2017 ändert sie ihr Konzept: Das Programm wird auf wenige Tage konzentriert. Statt wie bisher Lesungen aus verschiedensten Bereichen über mehrere Wochen hinweg zu verteilen, wird es in diesem Oktober zum ersten Mal gebündelte Literaturtage geben: Ein anspruchsvolles Programm mit mehreren Lesungen an...