Vollsperrung der Hohenwarter Straße

Nach der Änderung der Verkehrsführung im Bereich Spital-, Türltor- und Schlachthofstraße wird aktuell die nächste Maßnahme aus dem Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Pfaffenhofen umgesetzt. In der Hohenwarter Straße auf Höhe der Schirmbeckstraße wird ein neuer Minikreisverkehr – vergleichbar mit dem roten Kreisel an der Schulstraße/Münchener Straße – eingerichtet. Die Straße muss deshalb von Mittwoch, 14. November bis Freitag, 16. November gesperrt werden.

Durch den neuen Kreisverkehr und weitere Maßnahmen in der Hohenwarter Straße, die im kommenden Jahr folgen, wie z. B. eine Vorfahrtsänderung an der Abzweigung zur Umgehungsstraße (Anton-Schranz-Straße), sollen die Verkehrsströme neu gelenkt werden. Der Durchgangsverkehr soll auf die Umgehungsstraße geführt werden, sodass der Verkehr in der Innenstadt weniger wird. Diese Lenkung der Verkehrsströme ist einer der wichtigsten Grundsätze, die der Stadtrat beschlossen hat, um der zunehmenden Verkehrsbelastung in Pfaffenhofen entgegenzuwirken.

Die Bauarbeiten in der Hohenwarter Straße haben Mitte Oktober mit der Anpassung der Fahrbahnränder begonnen. Diese Arbeiten konnten halbseitig ausgeführt werden. Eine gute Witterung vorausgesetzt, muss die Hohenwarter Straße auf Höhe der Schirmbeckstraße ab Mittwoch, den 14. November für kurze Zeit voll gesperrt werden. Bis zum 16. November stehen dort die Asphalt- und Markierungsarbeiten an. Am Samstag, 17. November ist die Hohenwarter Straße wieder frei befahrbar.

Die Stadt Pfaffenhofen bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer und die Anwohner um Verständnis für die Behinderungen und Beeinträchtigungen und um Beachtung der Umleitungsstrecken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.