Viel Bus für wenig Geld: Stadtrat beschließt Optimierungen zur Attraktivitätssteigerung

Auf dem Weg zur Mobilitätswende beabsichtigt die Stadt Pfaffenhofen einen weiteren großen Schritt. Der Stadtrat war sich einig, die Attraktivität des Stadtbusses zu erhöhen und gleichzeitig zur Verringerung des Individualverkehrs beitragen zu wollen.

Der Stadtrat hat in seinen Sitzungen im Juli und am 13. September einstimmig verschiedene Optimierungen beschlossen. Und die große Mehrheit sprach sich nun auch dafür aus, die Busse in den nächsten drei Jahren kostenlos fahren zu lassen. Die Verwaltung wurde beauftragt, diese Möglichkeit prüfen zu lassen. Damit ging der Stadtrat weit über den Vorschlag der Verwaltung hinaus, der eine drastische Gebührensenkung vorsah.

Im Zusammenhang damit befürwortete das Gremium grundsätzlich eine Parkraumbewirtschaftung am Bahnhof. Entsprechende Eckdaten sollen von der Verwaltung ausgearbeitet und mit der Regierung abgestimmt werden.

Die anstehenden Änderungen und Verbesserungen für den Stadtbus betreffen vorerst die nächsten drei Jahre. Zum Jahr 2022 soll der Stadtbusverkehr bekanntlich völlig neu strukturiert werden und dann sollen auch Elektrobusse zum Einsatz kommen. Für die dreijährige Übergangsphase bis zu dieser kompletten Neustrukturierung werden verschiedene Optimierungsmaßnahmen eingeführt, die ab Dezember gelten, wenn der Stadtbus-Fahrplan an die neuen Fahrpläne der Bahn angepasst wird.

Dann werden z. B. die Ilmtalklinik, das ecoQuartier und die Firma Daiichi Sankyo besser an den Stadtbus angebunden. Außerdem wird eine Taktverdichtung umgesetzt, so dass die Busse grundsätzlich im 30-Minuten-Takt fahren. Damit wird dann auch der Schülerverkehr am Nachmittag besser in die Stadtbusfahrpläne eingebunden. Und nicht zuletzt fahren die Stadtbusse mit dem neuen Fahrplan abends länger, damit auch die Bahnpendler, die erst zwischen 19 und 20 Uhr aus München oder Ingolstadt zurückkommen, noch mit dem Stadtbus heimfahren können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.