Ortsteil-Rufbus wird weiter ausgebaut

Der Pfaffenhofener Ortsteil-Rufbus, der Bürger aus verschiedenen Ortsteilen zum Hauptplatz, zum Bahnhof oder zur Ilmtalklinik und zurück fährt, wird weiter ausgebaut und deckt damit künftig fast das ganze Stadtgebiet ab. Damit haben, wie Bürgermeister Thomas Herker in der Stadtratssitzung am 11. April betonte, „99 Prozent aller Pfaffenhofener einen Busanschluss“, da die nächste Stadtbus- oder Rufbus-Haltestelle maximal 500 Meter entfernt ist.

Zusätzlich zu den Ortsteilen, die bereits angefahren werden, sollen ab dem 1. Oktober acht weitere Ortsteile angebunden werden. Im Rufbus-Korridor Nordost sind das Siebenecken und Griesbach und im Korridor Nordwest Haimpertshofen, Göbelsbach, Menzenbach, Wolfsberg, Fürholzen und Kienhöfe.

Diese Ausweitung beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung am 11. April einstimmig. Mit dieser Verbesserung verbunden ist auch ein neuer Fahrplan mit neuen Abfahrzeiten, und zugleich muss ein zweiter Kleinbus angeschafft werden, um das große Einzugsgebiet bedienen zu können.

Darüber hinaus gibt es auch für die Stadtbusline 8 leichte Verbesserungen. Bereits ab dem Sommer sollen hier montags bis freitags jeweils am Vormittag zwei zusätzliche Fahrten angeboten werden, und an den Samstagen wird eine günstigere Verbindung eingeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.