Einsatzübung mit Gefahrgutaustritt an der Mittelschule Pfaffenhofen, mit anschließender „Schweinerei“

„Chemieunfall im Schulunterricht“ – so lautete das Übungsszenario der Einsatzübung am vergangenen Freitag für die Aktiven der Feuerwehr Pfaffenhofen. Angenommen wurde ein misslungener Chemie-Schulversuch bei dem der Lehrer und mehrere Schüler Verletzungen erlitten hatten.

Nach einer ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde der erste Trupp unter Atemschutz zur weiteren Erkundung und Menschenrettung in das Schulgebäude geschickt. Parallel zu diesen Maßnahmen wurde eine Dekontaminationsstrecke an der Grenze zum Gefahrenbereich aufgebaut. Diese dient zur Reinigung von Personen, durch welche alle Retter und Geretteten gehen müssen, um eine Ausbreitung oder Verschleppung des Gefahrstoffes zu verhindern.

Aufgrund der mittlerweile bekannten sehr giftigen Stoffeigenschaften wurden mehrere Trupps mit Chemikalienschutzanzügen, kurz (CSA), ausgerüstet. Hierbei handelt es sich um einen Schutzanzug, der den Träger komplett von seiner Umwelt isoliert, so dass er in radiologisch, chemisch oder biologisch kontaminierter Umgebung arbeiten kann. Er kommt vor allem bei Gefahrgutunfällen zum Einsatz. Zur Atemluftversorgung trägt der CSA-Träger ein Atemschutzgerät auf dem Rücken. Kurz vor Ende der Übung wurde ein Notfall mit einem verunfallten CSA-Mann simuliert. Einer der beiden CSA-Träger erlitt einen Kreislaufkollaps und der bereitgestellte Sicherungstrupp führte die Rettung durch.

Bei der Nachbesprechung wurde der Übungsablauf der 60 Kameraden als sehr zügig und gelungen bezeichnet. In den vorangegangenen Gruppenübungen wurden bereits einzelne Teile eines Gefahrguteinsatzes intensiv geübt und konnten nun in einer Einsatzübung zusammengeführt und somit vertieft werden, um solch komplexe und heikle Gefahrenlagen zu meistern.

Gegen 21:00 Uhr konnte wieder ins Gerätehaus zurückgekehrt werden, wo die Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge hergestellt wurde. Im Anschluss zur Übung wurde die Mannschaft zum gemeinsamen Spanferkelessen mit Semmelknödel und Krautsalat vom 1. Vorstand und dem 1. Kommandant, anlässlich deren Beider 50zigster Geburtstage, eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.