Draht und Altenstadt: Verkehrsbehinderungen durch Wiederaufnahme der Tiefbau-Arbeiten

Ab 4. Februar bis voraussichtlich 26. Februar: Altenstadt wird zur Einbahnstraße

Ab kommenden Montag, den 4. Februar werden die Arbeiten für den Kanalneubau in Altenstadt wieder aufgenommen und abgeschlossen. Die weiteren Arbeiten für den Bau einer neuen Wasserleitung im Draht verschieben sich und beginnen voraussichtlich am 11. Februar 2019.



Für Altenstadt gilt ab kommenden Montag, den 4. Februar bis zum Abschluss der Kanalneubauarbeiten am 26. Februar (voraussichtlich) zwischen dem Steinmetz-Betrieb und dem Parkplatz „Hirschberger Wiese“ eine Einbahnstraßen-Regelung. Altenstadt kann dann nur aus Richtung Ingolstädter Straße befahren werden. Die Umleitung aus Richtung B13 erfolgt über die Joseph-Fraunhofer-Straße, die Anton-Schranz-Straße und die Ingolstädter Straße.

Die restlichen Wasserleitungsbau-Arbeiten im Draht müssen aus Witterungsgründen um eine Woche verschoben werden und beginnen voraussichtlich am 11. Februar. Während dieser Zeit wird der Draht zwischen Kapellenweg und Münchener Vormarkt für den gesamten Verkehr gesperrt, es gilt absolutes Halteverbot.

Die Stadtwerke bitten alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung der geänderten Verkehrsführung.

Alle aktuellen Baustellen finden Sie auch unter https://buergermelder.pafunddu.de/projekt/baustell...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.