Pfaffenhofen: Frieden

1 Bild

Antikriegstag 2019: Der lange Weg in den 2. Weltkrieg

Freundschaft mit Valjevo e.V.
Freundschaft mit Valjevo e.V. | Pfaffenhofen | am 14.08.2019

Pfaffenhofen: Hofbergsaal | Vor 80 Jahren, am 1.September 1939, begann mit dem Überfall auf Polen der 2. Weltkrieg. Dieser Krieg ist nicht überraschend "ausgebrochen", sondern wurde über Jahre hinweg vorbereitet. Seit der Niederlage 1918 hatten die deutschen Eliten, Militärs, Vertreter der Großindustrie ein gemeinsames Projekt verfolgt: Den Weltkrieg 2 zur Revanche und Eroberung von "Lebensraum" im Osten. Mit der Errichtung der NS-Diktatur 1933 wurde...

2 Bilder

Bedeutende Islam-Theologin referierte in Pfaffenhofen

Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP)
Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP) | Pfaffenhofen | am 15.10.2018

Texte aus dem Koran in heutige Zeit übertragen Sie kennt praktisch jede Stelle im Koran auswendig, die mit Gewalt zu tun hat, denn sie arbeitet an ihrer Dissertation zum Thema „Gewalt im Koran“: Hamideh Mohagheghi, aus dem Iran stammende Juristin, islamische Theologin und Religionswissenschaftlerin erwies sich bei ihrem Vortrag in Pfaffenhofen als absolute Expertin für das brisante Thema „Frieden und Gewalt im Koran“. Der...

Chinas "Neue Seidenstraße". Ein Projekt für Zusammenarbeit und Frieden?

Freundschaft mit Valjevo e.V.
Freundschaft mit Valjevo e.V. | Pfaffenhofen | am 08.02.2018

Pfaffenhofen: Hofbergsaal | In wenigen Jahrzehnten ist China der Aufstieg von einem Entwicklungsland zu einer wirtschaftlich und technologisch führenden Macht gelungen.Mit ihrem 900 Milliarden Dollar schweren Investitionsprogramm „Neue Seidenstraße“ möchte die chinesische Staatsführung jetzt die Verkehrsinfrastruktur zwischen Europa und China durch den Ausbau von Häfen, Eisenbahnlinien, Autobahnen, Flughäfen und Gasleitungen verbessern. Der...

2 Bilder

Friedensgebet und Segnung „Baum der Religionen“

Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP)
Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP) | Pfaffenhofen | am 22.06.2017

Zu einem Friedensgebet mit Segnung des „Baumes der Religionen“ lädt der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen am Dienstag, 27. Juni um 18 Uhr in den Bürgerpark ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Asylbewerber, die aus Kriegsgebieten geflohen sind und über die Situation in ihrer Heimat und die Gründe für ihre Flucht berichten. Der Internationale Kulturverein hat die Patenschaft für einen „Baum der Religionen“...

Antikriegstag 2017: Vortrag und Diskussion mit Professor Dr. Friedhelm Hengsbach, SJ

Freundschaft mit Valjevo e.V.
Freundschaft mit Valjevo e.V. | Pfaffenhofen | am 26.05.2017

Pfaffenhofen: Rathaussaal | Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach ist Jesuit und zählt zu den bedeutendsten deutschen Sozialethikern. Er war Professor an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main und Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik. Dr. Hengsbach wurde 1998 mit dem Gustav-Heinemann Bürgerpreis und 2004 mit dem "Regine-Hildebrandt-Preis für Solidarität bei...

1 Bild

Friedensgebet und Segnung am "Baum der Religionen"

Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP)
Internationaler Kulturverein Pfaffenhofen (IKVP) | Pfaffenhofen | am 08.05.2017

Pfaffenhofen: Bürgerpark | Zu einem Friedensgebet mit Segnung des „Baumes der Religionen“ lädt der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen am Dienstag, 27. Juni um 18 Uhr in den Bürgerpark ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Asylbewerber, die aus Kriegsgebieten geflohen sind und über die Situation in ihrer Heimat und die Gründe für ihre Flucht berichten. Der Internationale Kulturverein hat die Patenschaft für einen „Baum der Religionen“...

1 Bild

Marko Dinic – Lesung Poesie und Politik oder Das serbische Dilemma

Soziale Skulptur HALLERTAUER
Soziale Skulptur HALLERTAUER | Pfaffenhofen | am 20.04.2016

Pfaffenhofen an der Ilm: FreiePrivatZone | Marko Dinic, geboren 1988 in Wien, lebt und arbeitet als freischaffender Autor in Salzburg. Unstetes Leben pendelnd zwischen Städten wie Belgrad, Stuttgart, München und Salzburg. Seit 2008 Studium der Germanistik und Jüdischen Kulturgeschichte in Salzburg. Im Frühjahr 2012 erschien sein erster Gedichtband unter dem Titel „namen: pfade“. Zahlreiche Lesungen im deutschsprachigen Raum u.a. beim Literaturfest Salzburg, bei der...

1 Bild

Zeichen für Frieden und Toleranz: Lichterkette München–Berlin führt auch quer durch Pfaffenhofen

Stadtverwaltung Pfaffenhofen a. d. Ilm
Stadtverwaltung Pfaffenhofen a. d. Ilm | Pfaffenhofen | am 15.12.2015

Mit einer Lichterkette quer durch Deutschland – und auch quer durch Pfaffenhofen – soll am Samstagabend, 19. Dezember, um 19 Uhr ein Zeichen gesetzt werden für Frieden und Toleranz, gegen Terror und Hass. 580 Kilometer lang soll die Menschenkette sein, die vom Münchener Marienplatz bis zum Brandenburger Tor in Berlin reichen soll. Der Initiator Horst Fallenbeck aus Bad Waldsee hat in ganz Deutschland bereits viele...

2 Bilder

Willy Wimmer: „REGIERUNG IM BLINDFLUG“

Soziale Skulptur HALLERTAUER
Soziale Skulptur HALLERTAUER | Pfaffenhofen | am 08.10.2015

Pfaffenhofen an der Ilm: Rathaus | Willy Wimmer spricht am Mittwoch, 14. Oktober, 20 Uhr im Rathaus über wachsende Kriegsgefahr und die Flüchtlingskrise Die militärischen Interventionen von USA und Nato der letzten Jahre haben zahlreiche Länder in Brand gesetzt, Millionen Menschen ins Elend getrieben und zu Flüchtlingen gemacht. Die Folgen sind mittlerweile auch bei uns in Deutschland deutlich sichtbar. Angesichts der Konfrontation zwischen dem Westen und...

2 Bilder

„Blumen gegen das Vergessen“: Gedenkfeier auf dem Soldatenfriedhof

Stadtverwaltung Pfaffenhofen a. d. Ilm
Stadtverwaltung Pfaffenhofen a. d. Ilm | Pfaffenhofen | am 15.06.2015

Nikolaus Ostermeier aus Gundamsried, einer der letzten noch lebenden Kriegsteilnehmer des Zweiten Weltkriegs, lud im Namen des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu einer Gedenkfeier am Soldatenfriedhof ein, an der auch der zweite Bürgermeister Albert Gürtner und Kreisrat Franz Schmuttermayr in Vertretung des Landrats teilnahmen. Eine Schulklasse der Mittelschule Pfaffenhofen wirkte mit eigens geschriebenen Texten sowie...

1 Bild

Leben zwischen Mauern - 47 Jahre warten auf den Frieden - Faten Mukarker - eine christliche Palästinenserin berichtet

Pfaffenhofen: Hofbergsaal | Faten Mukarker lebt in Palästina und spricht über die besonderen Bedingungen des täglichen Lebens im Heiligen Land. Selbst im geteilten Deutschland aufgewachsen, vermag sie gerade uns Deutschen die besondere Situation dort besser darzustellen als viele andere. Sie macht die verschiedenen Etappen des Konfliktes transparent - die historischen wie die gegenwärtigen. In einprägsamer Erzählweise macht sie dem Zuhörer deutlich,...