Für mehr Sicherheit auf dem Schulweg: Tempo 30 an der Scheyerer Straße

In der Scheyerer Straße wird im Bereich der Schulen ein Tempolimit eingeführt. Bereits im Februar hatte der Stadtrat beschlossen, zwischen der Niederscheyerer Straße und der Herzog-Ludwig-Straße nach Möglichkeit die Geschwindigkeit auf 30 km/h zu begrenzen. Inzwischen hat die Regierung von Oberbayern grünes Licht für dieses Vorhaben gegeben, wie Bürgermeister Thomas Herker dem Stadtrat in der Sitzung am 4. Juli mitteilte, und so können jetzt die Tempo-30-Schilder aufgestellt werden. Begleitend hierzu sollen verstärkt Verkehrskontrollen durchgeführt werden.

Für die Einführung des Tempolimits war die Stadt auf die Zustimmung der Regierung angewiesen, da für den Ausbau der Scheyerer Straße im Jahre 2013 Fördermittel bewilligt worden waren. Für die Entscheidung der Regierung waren u.a. Verkehrszahlenerhebungen sowie verschiedene Stellungnahmen ausschlaggebend. Sowohl die Polizeiinspektion Pfaffenhofen als auch die Untere Verkehrsbehörde (Landratsamt) empfahlen die Einrichtung einer Geschwindigkeitsbegrenzung, da bei einer Verkehrszählung 2019 ca. 1.000 Fahrzeuge mehr pro Tag in einer Fahrtrichtung registriert wurden als 2016; die Geschwindigkeitsübertretung lag bei 23,6 Prozent.

Darüber hinaus haben inzwischen auch die Schulleiter der Grund- und Mittelschule, der Realschule, des Gymnasiums und des Elternbeirates der Realschule der Stadt Vorschläge unterbreitet, um die Verkehrssituation vor den Schulen zu verbessern. Auch sie plädieren für die Einführung einer Tempo-30-Zone. Bürgermeister Herker kündigte an, die weiteren Vorschläge u. a. in der Verkehrsschau 2019 zu prüfen und im Herbst mit den Schulen, Elternvertretern und Fachstellen zu erörtern.
0
1 Kommentar
Anwohner1
Anwohner1 | 20.07.2019 | 12:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.