Auf dem Weg zur Datenautobahn

Foto: Übergabe des Breitband-Förderbescheides (von links): Finanz- und Heimatminister Albert Füracker, Dritter Bürgermeister Roland Dörfler und Finanz- und Heimatstaatssekretär Dr. Hans Reichhart

Pfaffenhofen a. d. Ilm erhält weiteren Förderbescheid für schnelles Internet

Am 24. Juli 2018 übergaben Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Finanz- und Heimatstaatssekretär Dr. Hans Reichhart Breitband-Förderbescheide an Pfaffenhofen und 27 weitere Gemeinden. Ziel der aktuellen Förderprojekte ist es, die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet weiter zu steigern. „In Bayern geht der Breitbandausbau mit Riesenschritten voran“, betonte Füracker. Der Kommune stehen nun weitere 309.381 € Förderung zum Ausbau von schnellem Internet zur Verfügung. Diese Fördergelder werden für die nächste Stufe im Breitbandausbau der Ortsteile Eja, Eutenhofen, Gittenbach, Kleinreichertshofen, Menzenbach, Seugen und Wolfsberg durch die Telekom bis Ende 2021 verwendet um die Investition der Stadt in Höhe von 515.636 € mit zu finanzieren.

Bei Fragen steht die Ansprechpartnerin für Breitbandberatung der Stadt Pfaffenhofen, Frau Tanja Spratter, gerne zur Verfügung.

Tel.: 08441 78-2233
E-Mail.: breitband@stadt-pfaffenhofen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.