Wir sind gut vorbereitet – es kann losgehen



Intensiv aktiv waren die Tischtennisspieler des MTV Pfaffenhofen am vergangenen Wochenende. Während sich andere auf dem Volksfest tummelten, gaben insgesamt 25 MTVler jeden Alters zur gleichen Zeit alles, um bestens auf den in Kürze anstehenden Saisonstart vorbereitet zu sein.

Abteilungsleiter Heinz Wohlers hatte das von den Trainingslagern in Porec/Kroatien bekannte Team um Martin Lodner angesprochen und in die heimische Sporthalle eingeladen. In fünf Einheiten zu je zwei Stunden wurde höchst konzentriert und engagiert zu Werke gegangen. Auf dem Plan stand vieles im Hinblick auf Koordination, Beinarbeit, Aufschlag, Rückschlag und letztlich natürlich auch die Schlagtechnik. Dabei wurden natürlich einige Mängel aufgedeckt, die teils schon vor Ort entschärft werden konnten oder an denen nun in den kommenden Trainingseinheiten gefeilt wird.
Unter dem Strich konnte letztlich jede Spielerin und jeder Spieler etwas für sich mitnehmen. Egal, ob man nun schon fast fünfzig Jahre den Schläger schwingt oder erst frisch zum Tischtennissport gestoßen ist.
Profitiert haben dürfte von diesem Trainingswochenende sicherlich auch das eigene Jugendtrainer-Team um Christian Bolzer und David Aschauer, die wichtige Aspekte in Bezug auf ihr zukünftiges Training kennenlernten oder vorhandenes Wissen noch vertieften.
„Es kann sehr gut sein, dass wir dieses Trainingslager künftig nun jährlich in Pfaffenhofen abhalten werden. 25 Teilnehmer ist wirklich eine stattliche Zahl, die belegt, wie groß das Interesse an solch einer Veranstaltung ist“, freute sich Abteilungsleiter Wohlers.
Am kommenden Freitag startet nun die Erste Mannschaft in die neue Bezirksliga-Saison. Gegner an den eigenen Platten ist der MTV Ingolstadt III, gegen den man in der Vorsaison zweimal den Kürzeren gezogen hat. Man wird sehen, ob sich das Trainingslager in Porec und nun in heimischen Gefilden bezahlt gemacht hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.