Vereine und Gruppen auf der Landesgartenschau

(Foto: Initiative Regionalmanagement)
Vereine und Gruppen aus Pfaffenhofen können sich auf der Landesgartenschau 2020 in Ingolstadt in einem eigenen „Pavillon der Regionen“ präsentieren. Gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen können sich so beteiligen und auf der Landesgartenschau die Vielfalt der Region präsentieren. Die Planungen für den Pavillon und das Programm übernimmt die Initiative Regionalmangement (IRMA). Dort können Bewerber auch ihre Bewerbung abgeben.

In dem Regionalpavillon wird es eine Dauerausstellung geben. Zudem sollen die Gruppen rund um den Pavillon zu einem lebendigen Veranstaltungsprogramm beitragen, das authentisch die Vielfalt der Region wiederspiegelt. Außer dem Landkreis Pfaffenhofen beteiligen sich auch die Landkreise Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen sowie die Stadt Ingolstadt. Die Beiträge können unter anderem aus den Themenfeldern Natur, Kultur, Wissenschaft und Bildung sowie Freizeit kommen.

Die Landesgartenschau in Ingolstadt findet vom 24. April bis zum 4. Oktober 2020 auf dem Gelände zwischen dem Westpark und dem Güterverkehrszentrum in Ingolstadt statt. Die Präsentation im Pavillon ist für die Vereine und Gruppen kostenlos. Die Teilnehmenden erhalten für den jeweiligen Tag Tickets für Mitwirkende und können die Landesgartenschau kostenlos besuchen.

Die Bewerbungsunterlagen erhalten Interessenten im Landkreis Pfaffenhofen beim Kommunalunternehmen für Strukturentwicklung (KUS) in der Spitalstraße 7 in Pfaffenhofen oder direkt bei der Initiative Regionalmanagement unter www.irma-ev.de/pavillon.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.