Rückrundenstart der Pool-Billard Spieler

4. Mannschaft v. l. n. r. Deutsch Manuel, Rist Christian, Littel Harald, Ertl Stefan
Am fünften Spieltag der Pool-Billard-Verbandsliga musste die Erste Mannschaft des
Billard-Sport-Vereins Pfaffenhofen den ersten Punktverlust einstecken. In den
Räumlichkeiten des BSV München kam das Quintett um den ehemaligen
Bundesligaspieler Tobias Hoiß zu einem 5:5-Unentschieden. Er selbst sorgte
zunächst für die Führung, doch nach Niederlagen von Helmut Prexl und André
Schickling sah man sich einem Rückstand ausgesetzt. Diesen glich jedoch Thomas
Eigstler postwendend aus, so dass es mit einem 2:2 in die Doppel ging.
Diese verliefen jedoch nicht nach Wunsch. Eigstler erlaubte sich an der Seite von
Prexl ein paar Schnitzer zu viel und auch bei Hoiß und dem eingewechselten Jochen
Maurer lief es nicht wie geplant. Somit mussten sich beide Duos geschlagen geben,
so dass aus den vier verbliebenen Einzeln schon drei Punkte benötigt wurden, um
wenigstens etwas Zählbares aus der Landeshauptstadt mitzunehmen.
Den Anfang machte Mannschaftsführer Hoiß, dem Prexl nur wenige Augenblicke
später den Ausgleich folgen ließ. Als dann noch Maurer mit einem blitzsauberen Satz
die Führung besorgte, keimte sogar noch Hoffnung auf einen doppelten Punktgewinn
auf. Doch Thomas Eigstler konnte den hohen Rückstand, den er sich
zwischenzeitlich eingehandelt hatte, nicht mehr aufholen, so dass am Ende ein für
beide Seiten verdientes 5:5-Unentschieden stand.
Am 16. Februar steigt das mit Spannung erwartete Derby gegen den PBC Hoaße
Greim Weilach, die mit nur einem Punkt Rückstand hinter dem BSV auf dem zweiten
Platz stehen.
Mit 3:7 geschlagen geben musste sich derweil die Zweite Mannschaft in der
Landesliga. Die Gäste vom BSC Herzogenaurach waren wie schon in der Hinrunde
zu stark für die Ilmstädter. Im Gegensatz zur 0:10-Hinrundenschlappe liest sich das
Endergebnis dank der Spielgewinne von Tobias Felbermeir, Sebastian Retzlaff und
dem Doppel Felbermeir/Sebastian Braun aber deutlich entspannter. In der Tabelle
bleibt das Quartett trotz 5:7-Punkten auf dem dritten Platz.
In der Bezirksliga Oberbayern-Nord kam es am ersten Rückrundenspieltag zum
vereinsinternen Derby der Vierten gegen die Dritte. Etwas überraschend behielt die
Vierte mit 6:4 die Oberhand und hat damit auch die Tabellenspitze, einen Punkt vor dem PBC
Ilmmünster erobert. Stefan Ertl, Harald Littel und Manuel Deutsch sorgten für eine
3:1-Führung, die das Doppel Deutsch/Christian Rist auf 4:2 ausbaute. Im finalen
Einzeldurchgang fuhren dann noch Ertl und Deutsch weitere Punkte ein, so dass es
am Ende 6:4 hieß. Für die Dritte punkteten derweil Alexander Eckert, Michael Huber,
Marcel Pavel sowie das Doppel Ralph Braun/Huber.
In der Kreisliga Oberbayern-Nord trennte sich die Fünfte mit einem 5:5-Unentschieden gegen
den BSV Neuburg. Sebastian Keiler war gleich an drei Punkten beteiligt, ansonsten gewannen
noch Matthias Wagner und Alexander Siegl je eine Partie und im Doppel gewann
Keiler/Ronald Smith.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.