Neue, klimafreundliche Eismaschine im Einsatz

Eismeister Thomas Schönauer fährt die neue, klimafreundliche Eismaschine.
Eine neue Eismaschine sorgt seit ein paar Tagen für optimales Eis im Pfaffenhofener Eisstadion. Nachdem die bisherige Eismaschine nach 20 Jahren sehr reparaturanfällig war und zudem noch mit Autogas betrieben wurde, hat die Stadt Pfaffenhofen eine neue, elektrobetriebene Eismaschine angeschafft, die nun rechtzeitig zur Eislaufsaison 2018/2019 in Betrieb genommen wurde.

Nachdem die Eishockey-Mannschaften des ECP schon ihre ersten Spiele absolviert haben, beginnt der öffentliche Lauf für alle, die gern Schlittschuh laufen, am kommenden Mittwoch, 3. Oktober (Feiertag) um 14 Uhr.

Die neue, hochmoderne Eisbearbeitungsmaschine fährt mit Elektroantrieb und somit sehr umwelt- und klimafreundlich, da die Akkus mit Sonnenstrom aus der Photovoltaikanlage aufgeladen werden, die auf dem Dach des Eisstadions installiert ist.

Die Eismaschine ist vom Herbst bis zum Frühjahr jeden Tag bis zu zwölf oder sogar 14mal in der „Stadtwerke-Arena“ im Einsatz. Bedient wird sie vom 2. Vorsitzenden des EC Pfaffenhofen Thomas Schönauer und drei weiteren Eismeistern des Vereins. Jeweils etwa zwölf Minuten dauert die Aufbereitung der Eisfläche. Dabei räumt die Eismaschine den Schnee ab, sie beseitigt Rillen und Löcher und macht so die Eisfläche wieder spiegelglatt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.