Mädchen wollen Fußball spielen

An die fußball-interessierten Mädchen in der Region richtete sich eine Veranstaltung, die der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen im Rahmen des Pfaffenhofener Ferienpasses 2018 ausrichtete. Für den "Tag des Mädchenfußballs" kamen 22 Teilnehmerinnen zwischen 6 und 12 Jahren in der ersten Ferienwoche nach Niederscheyern, um in ein beispielhaftes Training hinein zu schnuppern und den Mannschaftsgedanken kennen zu lernen.

Johanna Roscher und Christine Birk – beide aus der ersten Damenmannschaft des FC Gerolsbach – empfingen die angehenden Fußballerinnen mit einer kleinen Motivationsansprache. Zum Fußball im Verein seien sie jeweils über eine Freundin gekommen; es mache ungemein Spaß, im Team zu spielen und viele neue Freundinnen hätten sie dort auch gewonnen. Die Teilnehmerinnen, die sich im Programm des Ferienpasses 2018 für dieses Mustertraining angemeldet hatten, sind diesbezüglich noch nicht ganz so weit. Kicken im Garten mit Papa oder Opa, ja – das gab es schon. Aber im Team? Anfängliche Schüchternheit bei einigen Mädchen deutete hierbei ganz klar auf fehlende Erfahrung hin.

Kaum jedoch waren die ersten Lockerungsübungen absolviert, wich die Zurückhaltung mehr und mehr der Neugier und damit verbunden dem Interesse an den sportlichen Übungen. Ballfertigkeit, Schussgenauigkeit und Passspiel gaben zwar schon einen Eindruck in die Praxis, so richtig ein Gefühl für den Mannschaftssport Fußball gab es dann aber erst mit den Trainingsspielchen, bei denen sich schnell die einzunehmenden Rollen auf dem Spielfeld heraus kristallisierten. Torhüter, Verteidiger, Mittelfeld oder Stürmer – jedes Mädchen probierte die Positionen und fand ihren jeweiligen Favoriten.

Ein Download-Link für diese und weitere Fotos kann über eine Nachricht an info@jugendfussball-paf.de angefordert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.