Fußbälle für die Mittagsbetreuung

Robert Schröder (1. Vorstand Jugendfußball Förderverein) überreicht Fußbälle an die Leitung der Mittagbetreuung Christa Zeller und Ingeborg Linner

Die Schule ist aus, nicht jedoch das elterliche Arbeitsende. Zum Glück gibt es aber die Mittagsbetreuung – in diesem Fall an der Niederscheyrer Grundschule. Dorthin können die Kinder nach Schulschluss gehen, werden unterstützt bei den Hausaufgaben und bekommen ein Mittagessen. Das anschließende oder begleitende Freizeitangebot muss aber auch unterstützt werden, einen dem entsprechenden Beitrag leistete jetzt der Jugendfußball Förderverein Pfaffenhofen mit einer Ballspende.

"Ob's stürmt, schneit oder 30 Grad hat – die Jungs und Mädels spielen, wann immer es geht, draußen Fußball", macht Christa Zeller, Leiterin der Mittagsbetreuung in der Grundschule Niederscheyern, den Stellenwert des Sports bei ihren Zöglingen deutlich. "Wir haben dadurch einen überaus starken Verschleiß an Bällen."

So kam die Spende des Jugendfußball Fördervereins Pfaffenhofen gerade recht. Robert Schröder überreichte sozusagen als vorweihnachtlichen Gruß im Namen seines Fördervereins ein Netz voller Fußbälle, über die die sportliche Betätigung der Kinder in den nächsten paar Monaten gewährleistet sein sollte. "Uns ist es sehr wichtig, dass die Kinder nach Stillsitzen und Konzentration im Unterricht ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können – und dafür ist Fußball natürlich ungemein geeignet", sieht auch Schröder den Sport als unbedingt notwendigen Ausgleich an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.