FCT I besiegt TSV Reichertshofen I | Reserve und Damen verlieren | FCT AH ebenfalls erfolgreich

Zweikampfstarker FCT stoppt Reichertshofener Höhenflug

Mit einer starken Mannschaftsleistung meldet sich der zuletzt schwächelnde FC Tegernbach zurück im Abstiegskampf und hat nach wie vor alles selber in der Hand. Am vergangenen Samstag war man zu Gast bei bis dato Tabellenzweiten Reichertshofen. Auf einem perfekten Grün starteten die Rothemden sehr konzentriert und konnten endlich wieder ihr gutes Passspiel aufziehen. Die Vielbeinige FCT Defensive um den kroatischen Keeper Marco Pranjic war stets auf der Höhe des Geschehens und ließ nicht viel zu, obgleich die Reichertshofener in jeder Situation einen Freistoß forderten. Die Doppel-Sechs und der stark aufspielende 10er Ipfelkofer brachten die Reichertshofener immer wieder in Bedrängnis und der FCT ging mit einem leichten Chancenplus beim Stande von 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit belohnten sich die Rothemden für die starke Leistung. Innenverteidiger Mair schaltete nach einem Ballgewinn am schnellsten und steckte auf den schnellen FCT Top-Torjäger Ratberger durch, welcher sich nicht lange bitten ließ und eiskalt zum 1:0 vollstreckte (66. Minute). Nun bot sich den Zuschauern ein offener Schlagabtausch in dem Reichertshofen sich einige gute Chancen herausspielen konnte, die aber vom FCT Keeper auf teilweise spektakuläre Art und Weiße vereitelt wurden. Nach einem Konter konnte Ratberger in der 84. Minute erneut seine Klasse zeigen, als er den gegnerischen Keeper frech überlupfte und auf 2:0 für den FCT stellte. Bemerkenswert war, dass Reichertshofen trotz des Rückstandes weiter auf den Anschluss drängte. Die starke FCT Defensive ließ aber nichts mehr anbrennen und so entführt der FCT drei enorm wichtige Punkte aus Reichertshofen. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei dem souveränen Schiedsrichter, der stets auf der Höhe des Geschehens war und die Partie fair und unparteiisch leitete. Ein weiterer Dank gilt unseren großartigen Fans, die uns auch in dieser schweren Zeit unterstützen und zu 100 Prozent hinter der Mannschaft stehen. Am kommenden Sonntag kommt es zum direkten Abstiegsduell, wenn der FCT Fatih Ingolstadt empfängt. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und die nächsten Punkte um den Klassenerhalt endlich fest zu machen.

FCT II verliert das Reserven-Duell

Zuvor war der FCT II gegen die Reserve des TSV Reichertshofen gefordert. Nach zuletzt guten Leistungen rechnete man sich durchaus etwas aus gegen die in der Tabelle vor dem FCT II platzierten Gastgeber. Schnell wurde jedoch klar, dass mit den Reichtertshofener Reserve ein anderes Kaliber den Tegernbachern gegenüberstand.

Bereits in der 13. Spielminute musste man den 1:0-Rückstand hinnehmen. Nach einigen Umstellungen kam der FCT II etwas besser ins Spiel, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, mit Ausnahme des 2:0 als die Tegernbacher Hintermannschaft, erneut im Tiefschlaf, das 2:0 kassierte (35.). Als nach knapp einer Stunde (59.) das 3:0 fiel, hatten viele Zuschauer das Spiel schon abgeschrieben, doch die Tegernbacher steckten nicht auf. Im Gegenteil, die Reichertshofener zogen sich etwas zurück und die Tegernbacher nutzten jetzt ihre Chancen.

Nach einer wunderschönen Flanke von Alexander Wagner konnte Philipp Reiter aus sieben Metern den Ball per Kopfball über die Linie drücken. Den Anschlusstreffer zum 3:2 steuerte Marius Hammerschmied bei, der, schön freigespielt, dem Torwart keine Chance lies. Doch aus der Sensation wurde nichts: Im Gegenzug stellte der TSV Reichertshofen II auf 4:2, dem Endstand. Großes Lob an das Team der Reserve, das sich nach einem 3:0 Rückstand nochmals in die Partie gekämpft hat und der man eine positive Entwicklung deutlich anmerkt.

Aufgrund der Leistungen in den vergangenen Wochen haben sich die Reserve-Spieler eine Pause deutlich verdient: Die Männer um Coach Benjamin Menzel haben dieses Wochenende spielfrei, ehe es dem Saisonendspurt entgegen geht.

Damen unterliegen in Unterzahl

Dezimiert beenden mussten die Damen des FCT ihr Punktspiel gegen die SpVgg Steinkirchen. Schon kurz nach Anpfiff war klar, dass das kein guter Tag für die FCT Damen werden würde: Nach nur fünf Minuten musste Katharina Brandstetter verletzt ausgewechselt werden, nur zwei Minuten später ging man mit 1:0 in Rückstand. In der 16. Spielminute konnte Muriel Hakuba für den Ausgleich sorgen. Dies war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte mussten die FCT Damen weitere Ausfälle kompensieren, sodass am Ende nur noch zehn Spielerinnen auf dem Platz standen. Dies zeigte sich dann auch im Endergebnis: Die Steinkirchener Damen waren in der 51. und in der 59 Spielminute nochmals erfolgreich, die Damen konnen kein Tor mehr erzielen. Endstand: 3:1 für die SpVgg Steinkirchen.

Das Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den Langzeitrivalen aus Hörgertshausen musste wegen akkutem Spielerinnenmangel abgesagt werden.

Heute (Samstag) eine Woche später, sieht die Welt wieder ganz anders aus. Die Damen treffen um 17:00 Uhr auswärts auf den SV Karlskron.

FCT-AH feiert Sieg gegen die AH des TSV Reichertshofen

Die AH des FC Tegernbach konnte am vergangenen Freitag (04.05.) ebenfalls über einen Sieg gegen Reichertshofen feiern. Dabei ließen die stark aufspielenden Tegernbacher mit einem deutlichen 4:1 nichts anbrennen. Die Tore für die Tegernbacher erzielten Stefan Six, Mike Tendler, Manfred Rank und Michael Chiffaelli.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.