FCT Damen - Verdienter Derbysieg gegen Erzrivalen Vfb Pörnbach

 
Quelle: www.bfv.de (Foto: www.bfv.de)

Einen verdienten Heimsieg konnten die Damen des FC Tegernbach im Derby gegen die Damen aus Pörnbach verbuchen. Das Nachholspiel konnten die Tegernbacher Mädels mit 3:0 gewinnen.

Es brauchte mal wieder ein Erfolgserlebnis für die FCT Damen, die sich in den letzten Wochen wahrlich nicht von ihrer besten spielerischen und kämpferischen Seite zeigten. Auch der ansonsten große Spielerkader, der dem Trainerteam zur Verfügung steht, hat sich in den letzten Wochen sehr dezimiert: Einige Spielerinnen fallen bis Saisonende mit teilweise schwerwiegenden Verletzungen aus (gute Besserung!) und einige Spielerinnen sind durch wegen ihrer beruflichen Situation oder ihres Studiums nicht oder nur selten einsatzbereit.

Da kam das Derby gegen den Erzrivalen Pörnbach gerade recht!

Das Nachholspiel begann zunächst sehr schwungvoll und den Gastgeberinnen aus Tegernbach gehörten die ersten Momente der Partie: Laura Plöckl setzte einen Abschluss nach einer guten Hereingabe knapp neben das Tor. Insgesamt kontrollierten die Tegernbacher das Spiel und konnten seit langem Mal wieder ihr gewohntes Angriffsspiel über die Flügel aufziehen. Die Defensive stand dabei in fast allen Situationen wie eine Mauer und konnte die Angreiferin des VFB Pörnbach fast gänzlich ausschalten. Auch mit dem Umschaltspiel konnte das FCT Trainer-Gespann zufrieden sein. Die spielerische Überlegenheit der FCT Damen führte dann auch in der 31. Spielminute zum ersten Torerfolg: Sturmtank Laura Plöckl bekam dem Ball in Höhe des Sechzehners. Obwohl die Mittelstürmerin mit dem guten Torriecher den Ball zunächst nicht richtig traf, hatte die Torhüterin aus dem benachbarten Spargelanbaugebiet keine Chance (31.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es abermals Plöckl, die den Vorsprung noch erhöhen hätte können. Leider verfehlte sie jedoch das Tor um nur wenige Zentimenter. Es blieb bei der knappen aber verdienten 1:0 Pausenführung der FCT Damen.

Nach der Pause wurde die Überlegenheit der Tegernbacher immer größer und es brauchten nur wenige Chancen der Pörrnbacher notiert zu werden. Kepperin Carina Schartl hatte hinten alles im Griff und brauchte nur einmal etwas Glück, als der Ball nach einem Schuss der Pörnbacher von der Querlatte nicht ins Gehäuse der Tegernbacher einschlug, sondern wieder heraussprang. Dafür sorgte auf der anderen Seite vor allem Paula Schätz für Betrieb vor dem gegnerischen Gehäuse. Immer wieder wurde sie durch tolle Pässe von Julia Schmalzl über die rechte Seite auf die Reise geschickt und brachte mit gefährlichen Flanken die Pörnbacher Hintermannschaft in Bedrängnis. Eine dieser Flanken konnte Nachwuchskickerin Karina Märkl erfolgreich aus kurzer Entfernung ins lange Eck abschließen (61.). In der Folge hatten die Tegernbacherinnen das Spiel weiterhin gut im Griff, lediglich die Chancenverwertung könnte noch verbessert werden. Den Schlusspunkt setzte Sam Ryrko in der 89. Spielminute, als sie den Ball von der defensiv souverän agierenden Magdalena Mair per Steilpass mustergültig serviert bekam und sowohl den beiden Verteidigerinen um sie herum als auch dem Torwart keine Chance ließ - Endstand: 3:0.

Aktuell befinden sich die FCT Damen auf dem 5. Tabellenplatz der Frauen A-Klasse 06.

Das Restprogramm der FCT Damen:

So., 27.05.2018: FCT Damen - SpVgg Steinkirchen (11:00 Uhr)
Sa., 02.06.2018: SV Kranzberg - FCT Damen (16:00 Uhr)
Sa., 17.06.2018: VfB Pörnbach - FCT Damen (17:00 Uhr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.