Der Rufbus "Linie Nacht" setzt während der Volksfestzeit aus

Der Rufbus der „Linie Nacht“, hier mit Matthias Stadler, dem Leiter der Stadtjugendpflege Pfaffenhofen, macht während der Volksfestzeit Pause. (Foto: Stadtjugendpflege)
Der Rufbus „Linie Nacht“ legt auch dieses Jahr während der Zeit des Volksfestes Pfaffenhofen eine Pause ein. An den beiden Wochenenden 7./8. und 14./15. September werden die ehrenamtlichen FahrerInnen und BeifahrerInnen nicht unterwegs sein.

Das heißt: Ab dem 21. September wird der Rufbus wieder ganz normal zur Verfügung stehen und Jugendliche sicher durch die Nacht fahren. Die Stadtjugendpflege und die Ehrenamtlichen wünschen den Pfaffenhofenern viel Spaß auf dem Volksfest.

Wenn das Volksfest vorbei ist, werden die zahlreichen Freiwilligen wieder freitags und samstags jeweils zwischen 19 und 3 Uhr in Pfaffenhofen und der näheren Umgebung auf Tour sein und dabei junge Leute bis 26 Jahren zu Freunden, zur Party oder wieder nach Hause bringen.

In je vierstündigen Schichten sind die Rufbusehrenamtlichen im Einsatz. Jeder kommt etwa einmal im Monat dran mit entweder einer Früh- oder einer Spätschicht. Wer sich selbst beim Projekt „Rufbus – Linie Nacht“ einbringen möchte, der findet alle nötigen Informationen unter www.rufbus.stadtjugendpflege.de oder kann sich direkt an die Stadtjugendpflegerin und Rufbusmanagerin Lena Hauser per Mail lena.hauser@stadt-pfaffenhofen.de wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.