Zusätzliche FSJ Stellen in Pfaffenhofener Kitas

Ab diesem Jahr wird es in allen städtischen Kitas in Pfaffenhofen Einsatzstellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr geben. Das bedeutet, ab 2020 wird es acht, ab 2021 neun Stellen geben, wenn die neue Kita Pfaffelleiten den Betrieb aufnimmt. Das hat der Pfaffenhofener Stadtrat beschlossen. Derzeit gibt es bei der Stadt drei Einsatzstellen, zwei davon in den städtischen Kindertagesstätten, eine in der Stadtjugendpflege. Träger ist das BRK. Das bedeutet, für die Stadt fallen keine Kosten für Verwaltung und Personalbetreuung an.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen unterstützen das Kita-Personal bei hauswirtschaftlichen oder pflegerischen Arbeiten. Außerdem sind sie an der Pädagogischen Arbeit beteiligt und an den Gruppenangeboten. Die „FSJ’ler“ gewinnen mit der Arbeit einen Einblick in das soziale Berufsfeld. Die Erfahrungen sind wertvoll für die persönliche und berufliche Entwicklung.

Eine FSJ-Stelle kostet jährlich 8.500 Euro. Davon übernimmt das BRK 1.000 Euro für pädagogische Begleitung und Verwaltung. Die Stadt plant Kosten in Höhe von 60.000 Euro jährlich.

Insgesamt ist die Betreuungssituation für Kinder in den Pfaffenhofener Kitas ausgezeichnet und wird kontinuierlich den Anforderungen angepasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.