Wasserwacht Pfaffenhofen läutet die Freibadsaison ein

Vorbereitung des Wachplatzes
 
Schwimmabzeichenabnahmen
Pfaffenhofen: Freibad |

Die Wachräume im Freibad sind seit letztem Wochenende für die Sommersaison fertig, der Terminplan füllt sich, sogar eine neue Fahne gibt es! Die Wasserwachtler der Ortsgruppe Pfaffenhofen stehen in den Startlöchern!

„In diesem Jahr haben wir wieder ein sehr abwechslungsreiches Programm! Denn neben unseren Badeaufsichten im Freibad, die wir jedes Wochenende bis zum Herbst durchführen, planen wir im Hochsommer wieder das Nachtschwimmen mit dem THW Pfaffenhofen. Außerdem übernehmen wir Sanitätsdienste im Landkreis und organisieren die Schwimmzeichenabnahmen im Freibad“, erklären die beiden Vorsitzenden Hans Postel und Thomas Schwarzmeier und loben die Arbeit der Ehrenamtlichen: „Die aktiven Mitglieder der Ortsgruppe leisten über die Saison hinweg viele Stunden und engagieren sich beispielsweise in der Jugendarbeit oder als Mitglied der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) im Katastrophenschutz.“

Dieser Aussage stimmt auch der Technische Leiter Michael Plass zu und verweist auf die vielen Wachdienststunden im Freibad: „Die ausgebildeten Rettungsschwimmer der Ortsgruppe sorgten während der Freibadsaison 2017 in 360 Stunden für die Sicherheit der Badegäste. Eine vergleichbare Stundenzahl erwarte ich auch in diesem Jahr. Zum Glück tragen sich unsere Rettungsschwimmer bereits fleißig in die Wachpläne ein.“ Insbesondere dieses Engagement lobt Thomas Roth: „Als Schwimmmeister der Stadt Pfaffenhofen bin ich für die Unterstützung der Wasserwacht gerade an sehr heißen Tagen dankbar. Sie erleichtert unsere Arbeit und sorgt für zusätzliche Sicherheit, die gerade an Besucher starken Wochenenden wichtig ist.“

Zugleich möchte die Wasserwacht auch für einen Einsatz oder für Hochwasser gut vorbereitet sein. Neben den regelmäßigen Ausbildungstreffen der Schnell-Einsatzgruppe sind für diesen Sommer mehrere Fortbildungen und Übungen im Landkreis, z. B. an der Fischerhütte und an der Donau, geplant. „Immerhin muss im Ernstfall alles stimmen! Deshalb freuen wir uns auch sehr über die Freundschaft und den Zusammenhalt mit den anderen Ortsguppen im Landkreis!“, resümieren Hans Postel und Thomas Schwarzmeier und hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes!

Erfreulicherweise fehlt es der Wasserwacht Ortsgruppe Pfaffenhofen nicht an Nachwuchs. Durchschnittlich sind es 105 Kinder und Jugendliche, die jede Woche zum Training kommen.
Zudem engagieren sich einige Jugendliche in der Jugend-Einsatz-Gruppe. So schauen sie den erfahrenen Einsatzkräften bereits früh über die Schulter und nehmen an Grundausbildungen, z. B. am Rettungsschwimmkurs oder an der Ausbildung zum Fachsanitäter, teil. Möglich ist diese Jugend- und Nachwuchsarbeit nur durch die freundliche Kooperation mit Stadt und Landkreis: „Wir sind sehr dankbar, dass wir das Frei- und Hallenbad umfangreich nutzen dürfen. So können wir unsere große Jugendarbeit fortführen und die Einsatzkräfte für den Ernst- und Katastrophenfall trainieren!“, betonen die beiden Vorsitzenden. Im Namen der Wasserwacht Ortsgruppe Pfaffenhofen wünschen sie den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreis Pfaffenhofen eine sommerlich warme und sichere Badesaison 2018.

Weitere Informationen zur Ortsgruppe finden Sie auf unserer Webseite www.wasserwacht-pfaffenhofen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.