„Was heißt schon alt?“ Sehenswerte Ausstellung im Seniorenbüro

Eine sehenswerte Ausstellung läuft derzeit im Seniorenbüro. Unter dem Thema Was heißt schon alt?“ werden beeindruckende Fotos gezeigt, die sich mit dem Alter beschäftigen und das Thema Älterwerden und Altsein auf sehr vielfältige, berührende und humorvolle Weise darstellen. Die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kann noch bis einschließlich 21. März zu den Öffnungszeiten des Seniorenbüros am Hofberg besichtigt werden.

Offiziell eröffnet wurde die Ausstellung am Mittwochabend. Musikalisch bestens unterhalten von Stefan Beuthner, Gitarrenlehrer an der Städtischen Musikschule, zeigten sich die Besucher von den ausgestellten Fotos sehr angetan. „Das sind wunderbare Bilder von Menschen, die mitten im Leben stehen“, erklärte Bürgermeister Thomas Herker und fügte hinzu: „Wir hatten hier im Seniorenbüro ja schon öfter Ausstellungen, aber noch keine, die sich mit dem Alter beschäftigt.“

Dass jeder ein anderes Altersbild im Kopf hat – je nachdem, wie alt oder jung er selbst ist –, betonte Seniorenbüro-Leiterin Heidi Andre: „Für Kinder sind schon 20-Jährige alt, für 70-Jährige sind erst 90-Jährige alt.“ Sachgebietsleiter Christoph Höchtl zeigte sich beeindruckt von der Umsetzung des abstrakten Themas.

Die in der Ausstellung zusammengestellten Fotos und Videos sind einige Beispiele aus insgesamt über 1.600 Beiträgen zum Wettbewerb „Altersbilder“ den das Bundesfamilienministerium 2011gestartet hatte. Zwar kann nur ein kleiner Teil der Bilder im Foyer des Seniorenbüros gezeigt werden, doch alle anderen kann man dort am Computer anschauen – ebenso wie einige Interviews zur Frage „Was heißt schon alt?“

Das Seniorenbüro ist Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr sowie Freitag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Auch am Dultsonntag, 17. März, kann die Ausstellung von 13 bis 17 Uhr besucht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.