Sommerpause bei der Stadtjugendpflege

Das Team der Stadtjugendpflege (von links): Leiter Matthias Stadler, Julia Wich, Lena Hauser, FSJlerin Simona Grüner, Martin Herker und Praktikant Florian Schwarzmeier
Nicht nur die Schüler freuen sich über die Sommerferien, auch die Pfaffenhofener Stadtjugendpfleger gönnen sich nach vielen gelungenen Veranstaltungen in diesem Jahr wie dem Saitensprung oder der Kurzfilmnacht eine kleine Sommerpause. Urlaubsbedingt kommt es dadurch zu Schließzeiten bei den verschiedenen Einrichtungen der städtischen Jugendarbeit.
Das Jugendkulturzentrum Utopia im Bistumerweg wird vom 6. bis zum 26. August unbesetzt sein. Auch die Skatehalle und das Jugendzentrum Atlantis bleiben ab dem 20. August für zwei Wochen geschlossen, ab dem 3. September nehmen sie den Betrieb wieder auf. Eine kurze Pause, nämlich vom 27. August bis zum 2. September, gibt es auch für das Jugendbüro Backstage in der Münchener Straße.
Nach der Sommerpause macht sich das Team der Stadtjugendpflege – Matthias Stadler, Martin Herker, Lena Hauser und Julia Wich – wieder ans Werk und bereitet sich neben dem regulären Betrieb auf die anstehenden Veranstaltungen vor. So findet am 20. Oktober z. B. der Beatboard Skatecontest statt, der erfahrungsgemäß zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer in die Pfaffenhofener Skatehalle lockt. Neben weiteren „Onstage“-Konzerten im Jugendzentrum Atlantis, wird dieses Jahr auch ein neues Jugendparlament gewählt.
„Bis jetzt war es ein ereignisreiches Jahr für die Stadtjugendpflege und wir freuen uns schon darauf, nach der Sommerpause weiterzumachen“, sagt der Leiter der Stadtjugendpflege Matthias Stadler. Bis dahin wünscht das Team der Stadtjugendpflege einen schönen Sommer!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.