Samstag startet das Stadtradeln

  Das Pfaffenhofener Stadtradeln startet am 7. Juli in die vierte Runde. Zum Beginn der dreiwöchigen Aktion lädt die Stadt Pfaffenhofen am Samstag, 7. Juli, alle Interessierten an einen Infostand vor dem Rathaus ein. Parallel zum Wochenmarkt informiert die Projektbeauftragte Tanja Spratter von 9 bis 12 Uhr alle Interessierten über die Ziele und Regularien des Stadtradelns.

Direkt am Stand sind auch die Registrierungen und Anmeldungen fürs Stadtradeln 2018 möglich, die mit kleinen Geschenken belohnt werden. Außerdem informieren Vertreter des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Pfaffenhofen über die Fahrradtouren, die sie während des Stadtradelns und auch darüber hinaus veranstalten – mal sportlich, mal eher gemütlich und mal für Familien mit Kindern. Als lokaler Partner ist die AOK an der Aktion Stadtradeln beteiligt.

Das Stadtradeln ist eine internationale Aktion, die jeden Sommer in vielen Städten und Gemeinden stattfindet und sich den Klimaschutz und die Verbesserung des Radverkehrs zum Ziel gesetzt hat. Die Stadt Pfaffenhofen will mit dem Stadtradeln einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem die Pfaffenhofener motiviert werden, das Auto öfter mal stehen zu lassen und ihre Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen – egal ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit.

Vom 7. bis 27. Juli können sich alle Interessierten beteiligen und jeden Kilometer, den sie mit dem Fahrrad zurücklegen, in eine Sammelliste eintragen. Wer beim Stadtradeln mitmachen möchte, kann entweder ein eigenes Team bilden, mit dem er Fahrrad-Kilometer sammelt, und sich unter www.stadtradeln.de/pfaffenhofen anmelden. Oder man sammelt als Mitglied des offenen Teams „Pfaffenhofen“ mit. Die Kilometer, die mit dem Fahrrad zurückgelegt wurden, werden dann entweder auf www.stadtradeln.de oder über die Stadtradeln-App in den Online-Radlkalender eingetragen. Für alle Radlerinnen und Radler ohne Internetzugang gibt es bei der Stadtverwaltung einen Kilometer-Erfassungsbogen für die geradelten Kilometer, der im Bürgerbüro im Rathaus oder an der Rezeption im Verwaltungsgebäude, Hauptplatz 18 (Eingang Ingolstädter Straße), abgegeben werden kann. Den aktivsten Teilnehmern und dem aktivsten Team winken attraktive Preise.

Informationen zum Stadtradeln findet man auch auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de/stadtradeln .

Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm erhält für das Vorhaben „03KS5899 Klimaschutzmanagement zur Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes“ über einen Zeitraum von 40 Monaten Fördermittel des Bundesumweltministeriums. Die bürokratische Abwicklung des Fördervorhabens erfolgt dabei in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich – nähere Informationen unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.
Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.