Richtfest im Neubau der Kita St. Andreas

Der Neubau der Kindertagesstätte St. Andreas macht Fortschritte. So konnte die Stadt Pfaffenhofen kürzlich mit den Kindern und ihren Erzieherinnen, Elternvertretern, Nachbarn und den am Bau beteiligten Firmen und Handwerkern den Hebauf – das Richtfest – feiern.

Bürgermeister Thomas Herker erinnerte daran, dass die Kita eigentlich nur erweitert werden sollte, sich dann aber die Notwendigkeit eines kompletten Neubaus herausstellte. Das alte, aus dem Jahr 1975 stammende Kindergartengebäude wurde im Herbst komplett abgerissen. An gleicher Stelle entsteht jetzt der Neubau, in den die Kinder und ihre Betreuerinnen voraussichtlich im März 2019 einziehen können.

Wie die Architektin Rita Obereisenbuchner ausführte, hat die rund 3,6 Mio. Euro teure neue Kindertagesstätte St. Andreas eine Nettoraumfläche von 1.175 Quadratmetern und ein Bauvolumen von 5.815 Kubikmetern. Das Gebäude wird wieder eingeschossig errichtet. Drei Kindergartengruppen und drei Krippengruppen mit insgesamt 111 Kindern werden hier Platz haben.

Das Besondere an der Kita St. Andreas sei das sehr große Grundstück in schöner Lage mit weitem Blick in die Landschaft, betonte die Architektin. Von rund 5.000 Quadratmetern Grundstücksfläche werden nur etwa 1.500 Quadratmeter überbaut, so dass überaus großzügige Freiflächen verbleiben, mit großen Spielbereichen im Schatten der alten Bäume.

Die Mädchen und Buben bedankten sich mit dem Lied „Ich kenn ein Haus“ bei den Handwerkern und allen Verantwortlichen. Zimmerermeister Rupert Nischwitz bat in seinem Richtspruch um Gottes Segen für den Neubau, und dann ließ er es natürlich die begehrten Bonbons regnen, die die Kinder begeistert aufsammelten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.