Plötzlicher Herztod - Wie kann man sich davor schützen

Pfaffenhofen, 11. November 2019 – Er kommt schnell und unerwartet - der plötzliche Herztod. Menschen werden von einer Sekunde auf die andere aus dem Leben gerissen. Was sind die Ursachen für diesen tragischen Tod? Gibt es Warnhinweise? Dr. Andrea Riemenschneider-Müller, Chefärztin Kardiologie der Ilmtalkliniken, hält im Rahmen der "Herzwochen 2019" der Deutschen Herzsstiftung am 19. November 2019 um 18 Uhr einen Vortrag zu diesem Thema im Landratsamt Pfaffenhofen. Ihr Team bietet nach dem Vortrag Übungen zur Wiederbelebung an.



Der plötzliche Herztod trifft statistisch 81 von 100.000 Menschen in Deutschland. Experten schätzen, dass jährlich 65.000 Menschen in Deutschland daran sterben. „Nicht immer ist der plötzliche Herztod ein schicksalhaftes Ereignis, manchmal kündigt er sich an“, sagt Dr. Riemenschneider-Müller. Die häufigste Ursache des plötzlichen Herztodes ist die Erkrankung der Herzkranzgefäße. Risikofaktoren hierfür sind etwa Bluthochdruck, Diabetes oder Fettstoffwechselstörungen (hohes Cholesterin), aber auch Rauchen, Übergewicht oder Bewegungsmangel. In ihrem Vortrag erklärt Frau Dr. Riemenschneider-Müller die Möglichkeiten, dem plötzlichen Herztod vorzubeugen, Erste-Hilfe-Maßnahmen sowie moderne Diagnose- und Therapieformen.
Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamts Pfaffenhofen. Im Anschluss an den kostenfreien Vortrag können die Besucher Fragen stellen und an den Übungen zur Wiederbelebung teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Nummer für den Notfall
Bei den typischen Herzinfarkt-Symptomen sofort den Notarzt (112) rufen: Plötzlich einsetzende starke Schmerzen, die länger als fünf Minuten anhalten und sich in Ruhe nicht bessern. Häufig kommen kalter Schweiß, Blässe, Übelkeit, Atemnot, Unruhe und Angst dazu. Bei unklarem Brustschmerz kann man sich auch an die Brustschmerz-Hotline der Ilmtalklinik Pfaffenhofen unter Tel. +49 8441 79-1380 wenden.

Herzwochen
In den Herzwochen vom 1. – 30. November will die Deutsche Herzstiftung über den plötzlichen Herztod aufklären. Bundesweit finden über 1.000 Herz-Seminare und öffentliche Vorträge statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.