"Leute wie Du, machen eine Stadt erst menschlich"

Stephanie-Christiane Buck (links) übergibt an Tanja Eifertinger

Stephanie-Christiane Buck gibt den “Kleiderkammer-Kleiderbügel” weiter;
Tanja Eifertinger übernimmt 

“Danke”, war das mit Abstand meist gesagte Wort bei der letzten Mitgliederversammlung der Kleiderkammer Pfaffenhofen. Die Vorstandschaft und Mitglieder verabschiedeten Stephanie-Christiane Buck aus dem Vorstand und bedankten sich für Ihren außerordentlichen Einsatz und Ihre Leistungen als Vorsitzende der Kleiderkammer Pfaffenhofen. Tanja Eifertinger wurde zur Nachfolgerin gewählt.

Stephanie-Christiane Buck übernahm vor drei Jahren das Projekt aus den Händen der Pfaffenhofener SPD. Als Vorsitzende, des eigens dafür im Februar 2015 gegründeten Vereines, führte sie das Projekt weiter.

Ihre erste große Aufgabe war der Umzug des Ladens von der Auenstraße in die Obere Stadtmauer inklusive aller dafür notwendigen Vorarbeiten. Es folgte die Einrichtung einer Sortierzentrale in den Hallen der Familie Spitzenberger und später im Bunkergelände. Zuletzt leitete sie den zweiten Ladenumzug in die Frauenstraße 16 in die Wege.

Der Verein war 2015 mit 14 Mitgliedern gestartet und kann nunmehr mit rund 90 Mitglieder zu einem der wichtigsten Bausteine im sozialen Netz in der Stadt Pfaffenhofen gezählt werden. Bis zu rund 1600 Kleiderspenden werden monatlich sortiert und an Menschen mit kleinem Geldbeutel wieder ausgegeben.

Buck organisierte seit 2015 Aktivitäten, wie beispielsweise die regelmäßigen Kleiderkammer Modenschauen oder Workshops für Kinder im Rahmen der Gartenschau. Zu Ihrer Bilanz gehört auch das tragfähige finanzielle Fundament des Vereines, womit das soziale Angebot langfristig gesichert ist. Buck war ebenso federführend für die Anstellung und Einarbeitung von Rafinda Al Shami als hauptamtliche Hilfskraft verantwortlich. Außerdem erhielt die Kleiderkammer den Pfaffenhofener Klimaschutzpreis und durfte sich deshalb im goldenen Buch der Stadt verewigen.

Bürgermeister Thomas Herker war ebenfalls zur Verabschiedung anwesend und lobte Bucks Engagement: “Leute wie Du, Stephanie-Christiane, machen eine Stadt erst menschlich! Deine Leistung war ausserordentlich!”

Stephanie-Christiane Buck legte Mitte 2018 ihr Amt als Vorsitzende aus zeitlichen Gründen nieder. Sie bedankte sich bei Ihrer Rede bei allen Mitgliedern und Unterstützern für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und wünschte dem Verein alles Gute: “Geht unseren Weg weiter. Wir werden leider gebraucht!”. Die Mitgliederversammlung wählte Tanja Eifertinger (Foto rechts) zur Nachfolgerin. “Stephanie-Christiane hat uns einen hervorragend aufgestellten Verein übergeben. Ich freue mich ihre Arbeit fortsetzen zu dürfen”, so die neue Vorsitzende Tanja Eifertinger.

Zur Kleiderkammer:
Das Projekt Kleiderkammer ist auf Initiative des Ortsverein der SPD entstanden. Der Verein sammelt und sortiert gebrauchte aber noch tragfähige Kleidung und gibt diese an Menschen weiter, welche mit einem geringen Budget auskommen müssen.

Hierzu betreibt der Verein einen Laden in der Frauenstraße 16 in Pfaffenhofen.
Geöffnet ist der Laden immer Sa von 8.30 bis 13 Uhr.
An diesem Tag können auch Kleiderspenden gebracht werden.
Außerdem ist am Dienstag von 9-11 und Donnerstag von 15-18 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.