Kuschlige Weihnachten

WEIHNACHTLICHE WINTERRUHE | Golden-Retriever-Mädchen „Ruby“ und Katerchen „Moritz“ üben Weihnachtsruhe. Beide stammen aus der Tierherberge, haben sich dort kennengelernt und wurden fast gleichzeitig an denselben neuen Platz vermittelt. Von wegen: „Wie Hund und Katz‘“ – es klappt vorbildlich mit den beiden, wie man sieht 😊 (Foto: Suchy / Composing: Ehrenreich)
Pfaffenhofen: Tierherberge |

Das Wichtigste vom Tierschutzverein Pfaffenhofen für Weihnachten und die Festtage

In den kommenden Tagen vor Weihnachten wird die Tierherberge an der Weiberrast regulär zu den üblichen Zeiten geöffnet sein. Wie bei vielen anderen Tierschutzvereinen vermitteln auch die Pfaffenhofener Herbergler in dieser Zeit keine Tiere mehr. „Weil wir Spontan-Geschenke mit Pfoten, Tatzen, Flügeln unter allen Umständen vermeiden wollen“, sagt Pressesprecher Paul Ehrenreich. Nur allzu häufig landeten diese 'überraschenden' Geschenke nämlich wieder in den Heimen – sofern sie Glück haben. Falls sie weniger Glück haben, an einen Baum gebunden an der Autobahn.

„Wir hatten bereits den kuriosen Fall, dass jemand ohne sein Wissen zu Weihnachten mit einem Hund beglückt werden sollte. Eine originelle Idee, leider keine gute: Der Beschenkte litt seit Jahren an einer Tierhaar-Allergie, wie sich herausstellte.“


Zwischen den Jahren für die Öffentlichkeit geschlossen –
Notfalltelefon bleibt erreichbar


Einen Vierbeiner holt man sich nicht schnell mal für den Weihnachtsurlaub ins Haus, empfehlen die Mitarbeiter dringend. Auch bei Tieren solle jeder sich bewusst sein, einen Bund fürs Leben eingehen zu wollen. „Nicht selten machen wir die Erfahrung, dass Tiere mehr an ihren Menschen hängen als umgekehrt. Die Fellnasen reagieren auf Trennungen unfassbar sensibel und erbarmenswert traurig!“

Von Heiligabend bis einschließlich 6. Januar bleibt die Tierherberge für Besucher geschlossen. Selbstverständlich ist während dieser Zeit aber das Notfall-Telefon des Vereins von 8 bis 18 Uhr geschaltet, sogar an Sonn- und Feiertagen: 0174 / 790 92 12.

Außerhalb dieser Zeiten ist die nächste Polizeidienststelle beziehungsweise der tierärztliche Notdienst Ansprechpartner. Ab 7. Januar ist die Herberge wieder zu den bekannten Besuchszeiten geöffnet.


"Bleiben Sie uns treu!"

Manuela Braunmüller und Sandra Lob von der Tierherberge: „Wir wünschen unseren Tieren, unseren Unterstützern, Freunden, Helfern, den vielen Medienleuten, die uns regelmäßig sehr wohlwollend unterstützen, und nicht zuletzt unseren vielen, weiß Gott: unbezahlbaren Ehrenamtlichen kuschlige Weihnachten, einige ruhige Tage und ein wunderschönes Neues Jahr.

Bleibt unseren Viecherln bitte weiterhin treu – und uns weiterhin gewogen.“

Tierschutzverein Pfaffenhofen u.U. e.V.    |    An der Weiberrast 2    |    85276 Pfaffenhofen


Spendenkonten des Tierschutzvereins Pfaffenhofen u.U. e.V.
  • Sparkasse Pfaffenhofen,                         IBAN: DE12 7215 1650 0000 0090 92
  • Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte, IBAN: DE21 7216 0818 0003 0749 78
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.