Hüpf, Hüpf, Hurra – Trampolin für die Schüler in Niederscheyern

Der Pausenhof der Niederscheyerer Schule ist um eine Attraktion reicher. Auf eine ausreichende Bewegungszeit wird hier in der Grundschule besonders viel Wert gelegt. Daher findet man im Garten Klettergerüste, Hüpfspiele, einen Naturpfad und seit neuestem auch ein Bodentrampolin, das bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut ankommt.

Bewegung fördern, Ausgleich zu den Schulstunden schaffen – durch das Springen und Bewegen auf dem Trampolin werden Körperkoordination und Gleichgewicht in hohem Maße geschult. Die Schülerinnen und Schüler sind ganz begeistert: „Super, das ist klasse und macht riesig Spaß“, haben sie sich gefreut und sind auch gleich losgehüpft.

Etwa 8.000 Euro hat das Trampolin samt dem Einbau gekostet. Diese Kosten haben sich die Stadt Pfaffenhofen, der Förderverein und der Elternbeirat geteilt: Der Förderverein und der Elternbeirat haben 2.860 Euro beigetragen, weitere 1.900 hat der Elternbeirat aus dem von ihm organisierten Schulmöbelverkauf beigesteuert, und den Rest übernahm die Stadt Pfaffenhofen.

Der Förderverein, vertreten von Patricia Kufer, und der Elternbeirats-Vorsitzende Stefan Mutz bedankten sich bei allen Beteiligten für die großartige Unterstützung bei der Umsetzung des Trampolin-Projekts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.