Großes Dankeschön an die Ehrenamtlichen im Seniorenbüro

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenbüros trafen sich auf Einladung der Stadt Pfaffenhofen zum Dankeschön-Frühstück im Bürgerzentrum Hofberg. Dabei stellten sie sich zusammen mit 2. Bürgermeister Albert Gürtner, Sachgebietsleiterin Kathrin Maier, Seniorenreferentin Verena Kiss-Lohwasser und den Leiterinnen Yvonne Fraebel und Heidi Stocker zum Erinnerungsfoto auf.
„Von Senioren für Senioren“ – dieses Motto gilt im Pfaffenhofener Seniorenbüro im Bürgerzentrum Hofberg voll und ganz: 66 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier im Einsatz, um den Besuchern ein ebenso umfang- wie abwechslungsreiches Angebot zu machen. 30 verschiedene Kurse, zahlreiche Ausflüge, Feste und Veranstaltungen machen das Seniorenbüro für die Generation 50 plus sehr attraktiv.

Geführt wird das städtische Seniorenbüro von den beiden hauptamtlichen Leiterinnen Heidi Stocker und Yvonne Fraebel. Das umfangreiche Angebot aber ist nur durch das Engagement der vielen Ehrenamtlichen möglich. Als Dankeschön lud die Stadt Pfaffenhofen sie alle jetzt zu einem gemeinsamen Frühstück in den Hofbergsaal ein.

2. Bürgermeister Albert Gürtner erläuterte, dass das Seniorenbüro Pfaffenhofen bereits seit 18 Jahren etabliert und sehr beliebt ist, was vor allem dem umfangreichen Angebot zu verdanken sei, das die Ehrenamtlichen gestalten: „Sie opfern Ihre Freizeit, damit Andere ein tolles Freizeitangebot bekommen“, erklärte Gürtner und wünschte den Ehrenamtlichen auch künftig viel Freude an ihren Aufgaben und dass sie „weiter mit Engagement und Enthusiasmus dabei bleiben“.

Auch Heidi Stocker und Yvonne Fraebel bedankten sich bei ihren 66 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, von denen drei schon seit der „ersten Stunde“, also seit 18 Jahren dabei sind: Marlis Weiß, die Initiatorin des Seniorenbüros, Carola Schreyer und Julia Hartmann. Zwei der Ehrenamtlichen, Christl Greiner und Bianca Liesegang, wurden verabschiedet – allerdings mit der Bitte, wieder mitzuarbeiten, wenn ihr Terminkalender es zulässt.

Dankeschön sagten die beiden Seniorenbüro-Leiterinnen auch dem Bürgermeister, der Stadtverwaltung und der Seniorenreferentin des Stadtrats, Verena Kiss-Lohwasser „für die außerordentlich gute Zusammenarbeit und das große Vertrauen“.

In ihrer Jahresstatistik haben Heidi Stocker und Yvonne Fraebel festgehalten, dass die Ehrenamtlichen im vergangenen Jahr insgesamt 5.202 Stunden für das Seniorenbüro im Einsatz waren. Bei den Veranstaltungen, Ausflügen und verschiedensten Angeboten des Seniorenbüros wurden 10.291 Teilnehmer gezählt. Insgesamt 30 verschiedene Kurse werden laufend angeboten und 2015 fanden 20 Ausflüge statt.

Ein Höhepunkt ist jedes Jahr der große Seniorenausflug der Stadt Pfaffenhofen, der im Sommer 2015 mit über 250 Teilnehmern nach Passau führte und heuer eine Schifffahrt von Weltenburg zur Rosenburg bietet. Als weiterer Höhepunkt für 2016 ist für den 24. April ein großer Tag der offenen Tür in Planung.

Die 66 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenbüros, die sich zum Teil schon seit vielen Jahren hier engagieren, sind: Paula Anzinger, Rainer Berg, Walburga Berthold, Karen Bitz, Erna Brückl, Franz Brückl, Dieter Eßer, Erwin Förster, Adelheid Geissler, Rosa Geszte, Werner Gleissner, Renate Grandl, Christl Greiner, Uta Grieb, Hubert Grunwald, Hildegard Haberer, Angela Hammer, Renate Hartmair, Julia Hartmann, Max Heckmeier, Rosi Heckmeier, Sidonie Heindl, Walter Heinl, Walburga Heinl, Erni Kaindl, Erich Kaisersberger, Ilse Kart, Werner Kart, Elfriede Kastner, Rosa König, Hermann Körle, Bianca Liesegang, Edeltraud Liesegang, Günter Lönhard, Dietmar Lorenz, Elfriede Lüth, Annemarie Maier, Bernhard Matschke, Erika Matschke, Andreas Mauer, Simone Mentz, Reinhard Müller, Irmgard Pfeffer, Kurt Rauch, Manfred Rösler, Maria Roßmeier, Uschi Schirmbeck, Carola Schreyer, Adelheid Schurius, Leo Schurius, Willi Schwarzmeier, Ilka Sommerlad, Zenta Stark, Maja Türckheim, Wolfgang Türckheim, Dagmar Völkl, Erich Völkl, Marianne Wagner, Günther Weiß, Marlis Weiß, Ute Wenda, Herbert Wildmoser, Georg Winkelmeier, Josef Witzl, Waltraud Ziehe, Gabriele Zimmermann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.