Film, Kabarett und Klettern: Drei Veranstaltungen zum Abschluss der Wochen gegen Rassismus

Simon Pearce (Foto: www.philippwulk.com)
Drei interessante – und höchst unterschiedliche – Veranstaltungen stehen zum Abschluss der Wochen gegen Rassismus vom 21. bis 23. März auf dem Kalender.
Zu einem gemeinsamen interkulturellen Filmabend lädt die Caritas alle interessierten Frauen am Donnerstag, 21. März ein. Beginn ist um 19 Uhr im Filmraum „Gisela“ im Utopia, Bistumerweg 5. Welcher Film läuft, wird im Vorfeld nicht verraten. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Zu einem Kabarettabend unter dem Motto „Allein unter Schwarzen“ lädt mobile e. V ein. Der Comedian Simon Pearce tritt am Freitag, 22. März um 20 Uhr im Pilspub 14/1 an der Raiffeisenstraße in Pfaffenhofen auf. Der Schauspieler und Kabarettist erzählt mit viel Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten im schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Immer wieder macht er skurrile Erfahrungen, hat es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun, aber auch mit übertriebener political correctness. In seinen Anekdoten übt er Gesellschaftskritik, jedoch ohne den Zeigefinger zu heben, sondern stets augenzwinkernd und mit einer großen Portion Selbstironie. Land oder Stadt, Osten oder Süden – Engstirnigkeit, Rassismus und überkorrekte Befangenheit finden sich überall.
Simon Pearce bietet beste Unterhaltung und eine Spielfreude, die greifbar zu sein scheint. Auch wenn einem oftmals das Lachen im Halse stecken bleiben könnte. Aber manchmal hilft halt nur eine ordentliche Portion Humor – und die bringt Simon Pearce definitiv mit.

Der Kabarettabend beginnt am 22. März um 20 Uhr im Pilspub 14/1, Raiffeisenstraße 12. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Kilgus und im Naturkostladen Mandala zum Preis von 15 Euro.

Menschen zusammenbringen möchte die Sektion Pfaffenhofen-Asch des Deutschen Alpenvereins (DAV) mit einem Tag der offenen Tür im Rahmen der Wochen gegen Rassismus. Am Samstag, 23. März von 14 bis 18 Uhr sind alle Interessierten zu einem interkulturellen Klettermiteinander in der Kletterhalle PafRock (am Eisstadion) eingeladen. Willkommen sind alle, die gern die Kletterwände ausprobieren wollen – egal ob jung oder alt, groß oder klein, alteingesessen oder zugezogen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das gesamte Programm der Wochen gegen Rassismus in Pfaffenhofen findet man auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de/wochen-gegen-rassismus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.