Faire Woche 2018 - Gemeinsam für ein gutes Klima

Wie kann der Faire Handel zu mehr Klimaschutz beitragen? Darum soll es in der Fairen Woche gehen, die bundesweit vom 14. bis zum 28. September 2018 stattfinden wird. Das Jahresthema "Gemeinsam für ein gutes Klima" wird sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Produzent*innen befassen und der Frage nachgehen, wie der Faire Handel sie bei dieser Herausforderung unterstützen kann.

 Dazu schreibt Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:
 „Extreme Armut und Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung, mangelnde Bildungsangebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen zählen zum Lebensalltag vieler Menschen in Entwicklungsländern. Wir können dazu beitragen, diesen Menschen eine Perspektive zu geben und gemeinsam eine bessere Welt für alle zu schaffen. Eine Welt, in der zukünftig alle Menschen ein Leben in Frieden, Würde und ohne Armut führen können, ohne dass wir dabei einen ökologischen Kollaps herbeiführen. Fairer Handel ist ein wichtiger Bestandteil der Umsetzung. Er zeigt, wie die sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen im globalen Handel erfolgreich miteinander in Einklang gebracht werden können.“

 Der Klimawandel ist weltweit die größte Herausforderung für die Menschheit. Jedoch sind die Menschen unterschiedlich stark von den Auswirkungen betroffen und besonders für die Menschen im Globalen Süden ist der Klimawandel das drängendste Problem. Er führt dazu, dass große Gebiete für Menschen unbewohnbar werden, sich die Bedingungen für die landwirtschaftliche Nutzung deutlich verschlechtern oder diese gar unbrauchbar werden. 
Der Faire Handel bemüht sich mit einem breiten Spektrum an konkreten Maßnahmen, dem Klimawandel entgegenzutreten durch ein Klima schonendes Wirtschaften und unterstützt Kleinbäuer*innen bei der Bewältigung der Folgen des Klimawandels..
Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher können sich jeden Tag für eine gerechtere Welt einsetzen: z.B. beim Kauf von fairer Schokolade oder Tee, Kaffee und Handwerk. Mit Ihrer bewussten Kaufentscheidung für Produkte, die unter fairen Bedingungen produziert oder receycelt wurden, verbessern Sie die Lebens- und Arbeitsbedingungen von mehr als 2,5 Millionen Produzentinnen und Produzenten und ihren Familien weltweit und tragen damit zur Agenda 2030 bei.
Besuchen Sie uns im Eine Welt Laden in der Auenstraße Pfaffenhofen während der Fairen Woche und vielleicht wartet dort auch eine kleine Überraschung auf Sie!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.