Ein Frauenprojekt als Hilfe zur Selbsthilfe



Weihnachtsengel - Schutzengel - Hilfe für Afrika

Der Verein Asante e.V. – Förderung von Schülern und Schülerinnen in Tiwi, Kenia – wurde im Juni 2003 gegründet.
Im Jahr 2002 kam eine junge Mutter von fünf Kindern zur späteren Gründerin des Vereins Asante und bat um Hilfe für ihren schwerkranken Sohn. Sie erarbeitete mit der Mutter afrikanische Engelchen als Weihnachtsschmuck.
Es war der Beginn des Frauenprojektes „Engel für Afrika“.
Viele der jungen Mütter in Kenia sind allein erziehend, ohne Schulausbildung, und so der extremen Armut, in der sie leben, hoffnungslos ausgeliefert. Sie sind alleine verantwortlich ihre Kinder aufzuziehen und zu versorgen.
Dieses Projekt ernährt die Mütter, es ernährt ihre Kinder, es verändert. Gesicherte Lohnzahlung macht es den Müttern möglich, ihre Eltern, Geschwister und deren Kinder zu unterstützen. Dies hat sie in ihren Großfamilien zu wichtigen Mitgliedern gemacht. Die rechtlosen Frauen, die seit Jahren im Frauenprojekt „Engel für Afrika“ arbeiten, sind selbstbewusst geworden

Heute (Stand Mai 2018) ernährt das Frauenprojekt „Engel für Afrika“ 75 Frauen.

Im Eine Welt Laden in Pfaffenhofen, Auenstraße 42, können Sie diese wunderbaren gehäkelten Engel erwerben und damit die Arbeit des Vereins Asante unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.