„Echt AWO. Seit 1919“: Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen der Arbeiterwohlfahrt

Unter dem Motto „Echt AWO. Seit 1919“ findet am Sonntag, 10. November um 10 Uhr eine Jubiläumsveranstaltung der Arbeiterwohlfahrt im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses statt. Vor 100 Jahren, am 13. Dezember 1919, wurde die AWO auf Initiative der Sozialpolitikerin und Frauenrechtlerin Marie Juchacz gegründet. Mit ihrer 100-jährigen Geschichte zählt die AWO zu den ältesten Wohlfahrtsverbänden in Deutschland.

In Geisenfeld, Pfaffenhofen und Wolnzach konnte die AWO im Jahr 1947, zwei Jahre nach Kriegsende, wieder gegründet werden. Seitdem setzen sich alle Ortsvereine der AWO in der Stadt und dem Landkreis Pfaffenhofen für die Schwachen in unserer Gesellschaft ein. Heute ist z. B. der Ortsverband Pfaffenhofen vor allem in der Seniorenarbeit tätig. Aber auch vielen Eltern und Kindern ist die Arbeiterwohlfahrt ein Begriff, denn die Aktion Abenteuerspielplatzbau rund um das AWO-Vereinsheim im Reisler-Garten im Rahmen des Ferienpasses hat seit Jahrzehnten Tradition.

Ganz wichtige Erziehungs- und Betreuungsarbeit leistet die AWO zudem in der Kindertagesstätte Arche Noah in Sulzbach, die seit ihrer Gründung unter der bewährten Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt steht und in der Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam betreut werden.

Im Ortsverein Wolnzach ist der Bürgerbus ein erwähnenswertes, schon länger laufendes Vorzeigeprojekt, das sehr viel Initiative, Betreuung und Engagement erfordert.
Der AWO-Gründerin Marie Juchacz war vor zwei Jahren, zur 70-Jahr-Feier der Wiedergründung der AWO, eine interessante Ausstellung im Pfaffenhofener Rathaus gewidmet. Und im neuen Wohngebiet „Weingartenfeld“ in Heißmanning ist eine Straße nach ihr benannt.

Bei der Jubiläumsveranstaltung am Sonntagvormittag, 10. November, spricht Willihard Kolbinger, ehemaliger Zweiter Bürgermeister und Kulturreferent der Stadt Pfaffenhofen und langjähriger SPD-Stadtrat, über die Geschichte der AWO sowie die Entstehung und Entwicklung des Kreisverbands Pfaffenhofen bzw. der hiesigen Ortsvereine.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Streichquartett der Städtischen Musikschule unter der Leitung von Eva Kornas.

Die AWO-Ortsvereine im Landkreis Pfaffenhofen, alle Stadt- und Gemeinderäte sowie alle Interessierten sind zu der Jubiläumsveranstaltung herzlich eingeladen. Unter den Gästen wird auch die Präsidentin des AWO-Bezirksverbandes Oberbayern, Nicole Schley, erwartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.