Der Neue in der Tierherberge: „Konrad“ reißt die Klappe auf

Bargeldlos helfen: „Konrad“, der neue Altpapier-Container (Foto © Ehrenreich)
Pfaffenhofen: Tierherberge | Es gibt viele Möglichkeiten, hilf- oder herrenlose Tiere zu unterstützen. Etwa durch persönliches Engagement oder eine Mitgliedschaft bei einem Tierschutzverein. Natürlich auch durch Geld- oder Sachspenden.

Der Tierschutzverein Pfaffenhofen erinnert jetzt daran, dass man sogar helfen kann, ohne nur einen einzigen Cent in die Hand zu nehmen. Indem man sein Altpapier an der Weiberrast entsorgt.


„Altpapier ist für uns bares Geld“, so ein Sprecher. „Wir sammeln es an der Weiberrast und verkaufen es anschließend.“ Nachdem diese Sammelaktion seit Jahren gut angenommen werde, steht ab sofort ein neuer, noch größerer Sammelcontainer an der Herberge. Mit 12 Kubikmetern Fassungsvermögen ist „Container Konrad“ beinahe doppelt so groß als der bisherige.

Geöffnet ist das orangefarbene Großmaul jeden Dienstag und jeden Samstag von 8 bis 18 Uhr. Sollen größere Mengen Altpapier abgegeben werden sollen, und das ist weder dienstags noch samstags möglich, könne man vorab unter Telefon 08441 / 490 244 einen „Privat-Termin“ zum Einwerfen vereinbaren.

Zu beachten sei lediglich, dass das Papier nicht verschmutzt ist. Darüber hinaus dürfen keine Kartonagen hinein. Passiert es doch, müssen die Mitarbeiter die Kartons mühsam wieder herausklauben – die sind allerdings mit wichtigeren Arbeiten hinreichend beschäftigt.

Weitere Informationen beim Tierschutzverein Pfaffenhofen, An der Weiberrast 2, 85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm, Telefon 08441 / 490 244.

„Oder einfach vorbeifahren, anschauen, reinwerfen“, empfiehlt der Verein. „So einfach ist mithelfen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.