offline

maninoy Patenschaft Philippinen e.V.

17
Heimatort ist: Pfaffenhofen
17 Punkte | registriert seit 19.11.2018
Beiträge: 2 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
maninoy ist ein gemeinnütziger Verein aus Pfaffenhofen an der Ilm, der sich auf den Philippinen für den Umweltschutz, für die Verbesserung der Schulausbildung und für arme Bevölkerungsgruppen einsetzt. maninoy fördert die Schulausbildung von Kindern über Patenschaften und unterstützt Schuleinrichtungen über Schulpartnerschaften. Mit dem Zirkusprojekt „

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Circus de Bais“ leisten wir vor Ort zudem kulturelle Bildung. Über ein Aufforstungsprojekt werden abgeholzte Bergregionen wieder bewaldet. Viele Pfaffenhofener Bürger sind bereits Pate eines philippinischen Kindes oder unterstützen das Selbsthilfeprojekt

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

RIBA mit dem Kauf einer Recycling-Tasche.
12 Bilder

Lasst uns Bäume pflanzen und das Klima retten!

maninoy Patenschaft Philippinen e.V.
maninoy Patenschaft Philippinen e.V. | Pfaffenhofen | am 07.07.2019

Pünktlich zum Pfaffenhofener Klimaschutz- und Nachhaltigkeitstag wird eine Studie veröffentlicht, der zufolge der Klimawandel durch nichts so effektiv bekämpft werden kann, wie durch Aufforstung. Bäume zu pflanzen habe das Potenzial, zwei Drittel der bislang von Menschen gemachten klimaschädlichen CO2-Emissionen aufzunehmen, schreiben Forscherinnen und Forscher der Technischen Hochschule (ETH) Zürich im Fachmagazin...

10 Bilder

Über den Tellerrand hinausschaun - Bildervortrag über die Philippinen am Schyren-Gymnasium

maninoy Patenschaft Philippinen e.V.
maninoy Patenschaft Philippinen e.V. | Pfaffenhofen | am 24.11.2018

"Spaß haben und dabei Gutes tun", heißt das Thema einer Projektseminargruppe am Schyren-Gymnasium in Pfaffenhofen. Über ein Jahr beschäftigen sich die Schüler der 11. Klasse im sogenannte P-Seminar mit Entwicklungshilfe und kirchlichen Hilfswerken. Am 15. November hatte maninoy-Vorstand Mario Dietrich einen exotischen Vortrag im Gepäck und erzählte den 15 Projektmitgliedern von den Vereinsaktivitäten und ließ die Schüler der...