Unterricht im Fach Hackbrett an der Städtischen Musikschule

Sylvia Kaufmann
Die Städtische Musikschule freut sich ab dem neuen Schuljahr 2018/2019 Unterricht im Fach Hackbrett anbieten zu können und hat sich dazu Sylvia Kaufmann als staatlich anerkannte Musiklehrerin für Hackbrett und Volksmusik ins Boot geholt.
Von Kind auf von der Volksmusik begeistert, nahm sie schon früh an diversen Fortbildungen für Hackbrett/Ensemble/Gitarre teil und absolvierte von 2000 bis 2003 die Weiterbildung zur staatlich anerkannten Musiklehrerin für das Fach Hackbrett des Volksmusikensemble bayerischer Musiklehrerverband.

Sylvia Kaufmann unterrichtet Hackbrettschüler jeden Alters, sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Von Anfang an begleitet sie ihre Schüler mit Hackbrett oder Gitarre, so dass das gemeinsame Musizieren schon im Unterricht erlebbar wird.

In der Ensemblearbeit oder einem Spielkreis mit Schwerpunkt Volksmusik, kann man das Gelernte auch zusammen mit anderen Instrumenten üben und verfeinern – eine Möglichkeit, die Kindern wie Erwachsenen besonders viel Freude bereitet. Solche Gruppen zeigen ihr Können dann auch schon mal bei kleinen Auftritten.

Das Hackbrett ist ein altes Instrument, das schon vor dem Klavier in der klassischen Musik zu finden war. Fast in Vergessenheit geraten, wurde es ab 1930 von Salzburg aus vor allem in der Volksmusik wiederentdeckt. Zunächst nur in der Volksmusik eingesetzt, haben sich diese „Grenzen“ aber nun aufgelöst: Nun wird auf dem Hackbrett auch Folkloremusik aus ganz Europa gespielt, ebenso wieder die Klassik. Auch die moderne Popularmusik klingt auf dem Hackbrett ganz besonders reizvoll. Durch die gleichmäßige Bewegung beim Spielen im Stehen hat man immer eine lockere Körperhaltung. Schon in den ersten Stunden erlernt man kleine Lieder und hat schnell Erfolgserlebnisse. Das Hackbrett ist gut geeignet für Kinder ab der 1. oder 2. Klasse, auch als Einstiegsinstrument. Genauso gut können aber auch Erwachsene mit dem Hackbrett (neuen) Zugang zum Musizieren finden. Im Unterricht unterstützt die Dozentin ihre Schüler mit Hackbrett/Gitarre/Veeh-Harfe, sodass das Klangerlebnis und gemeinsame Musizieren von Anfang an Teil des Unterrichts ist.

Interessierte können Sylvia Kaufmann am Tag der offenen Tür der Städtischen Musikschule am 16. Juni von 10.30 bis 13.30 Uhr kennenlernen. Diese Infoveranstaltung findet im Haus der Begegnung am Hauptplatz 47 statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.